Céline Dion verschiebt ihre Schweizer Konzerte auf 2022 und 2023


Roman Spirig
Schweiz / 06.05.21 16:53

Nach etlichen Verschiebungen ihrer Schweizer Auftritte ist klar: Der kanadische Superstar Céline Dion kommt am 17. Juli 2023 ans Paléo Festival in Nyon. Im Rahmen ihrer "Courage"-Welttournee wird sie am 15. und 16. Juni 2022 ausserdem im Hallenstadion auftreten.

Céline Dion verschiebt ihre Schweizer Konzerte auf 2022 und 2023 (Foto: KEYSTONE / AP The Canadian Press / JACQUES BOISSINOT)
Céline Dion verschiebt ihre Schweizer Konzerte auf 2022 und 2023 (Foto: KEYSTONE / AP The Canadian Press / JACQUES BOISSINOT)

Für alle diese Konzerte, so teilen das Paléo Festival in einer Medienmitteilung und das Hallenstadion auf der Website mit, gilt: Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

In der Deutschschweiz ist Céline Dion zuletzt 2017 im Stadion Wankdorf in Bern aufgetreten. In der Romandie hat sie seit 2008 nicht mehr gesungen. Die 53-Jährige hat eine besondere Beziehung zur Schweiz. 1988 vertrat sie die Schweiz in Dublin am Eurovision Song Contest mit dem Song Ne partez pas sans moi.

Das nächste Paléo Festival Nyon findet vom 19. bis 24. Juli 2022 statt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Gelungener Halbfinal-Auftakt für die Golden Knights
Sport

Gelungener Halbfinal-Auftakt für die Golden Knights

Die Vegas Golden Knights starten in den NHL-Playoffs-Halbfinals mit einem 4:1-Heimsieg in die Best-of-7-Serie gegen die Montreal Canadiens.

Zürcher Fischer zufrieden: mehr Felchen und Seeforellen
Schweiz

Zürcher Fischer zufrieden: mehr Felchen und Seeforellen

Der Zürichsee und der Obersee sind - zumindest was die Fischerei-Erträge betrifft - in gutem Zustand: Die Fischerinnen und Fischer haben im vergangenen Jahr deutlich mehr Felchen und Seeforellen an Land gezogen als im Vorjahr. Erstmals gefangen wurde zudem eine Nase.

Alles offen zwischen den Hawks und den 76ers
Sport

Alles offen zwischen den Hawks und den 76ers

Die Atlanta Hawks gleichen in der NBA-Playoff-Viertelfinalserie gegen die Philadelphia 76ers aus. Nach zuletzt zwei Niederlagen gewinnt das Team von Clint Capela in Spiel 4 zuhause 103:100.

Ericsson-Studie: Langsamer Start für 5G in Westeuropa
Wirtschaft

Ericsson-Studie: Langsamer Start für 5G in Westeuropa

Beim Ausbau der fünften Mobilfunkgeneration (5G) liefern sich Nordamerika, Nordostasien und die Golf-Staaten ein Kopf-an-Kopf-Rennen, während Westeuropa mit Ausnahme der Schweiz einen langsamen Start hinlegt.