Charles Leclerc gewinnt auch in Monza


Roman Spirig
Sport / 08.09.19 16:32

Charles Leclerc gewann zur Freude der riesigen Fangemeinde von Ferrari den Grand Prix von Italien. Der junge Monegasse, der erst vor einer Woche in Belgien seinen Premierensieg in der Formel 1 gefeiert hatte, dominierte in Monza vor Valtteri Bottas und Weltmeister Lewis Hamilton in den Mercedes.

Charles Leclerc gewinnt auch in Monza (Foto: KEYSTONE / AP / Luca Bruno)
Charles Leclerc gewinnt auch in Monza (Foto: KEYSTONE / AP / Luca Bruno)

Leclerc siegte im Heimrennen seines Arbeitgebers als erster Ferrari-Fahrer seit neun Jahren. Als bisher Letzter hatte dies Fernando Alonso geschafft.

Antonio Giovinazzi wurde Neunter und bescherte dem Team Alfa Romeo zwei weitere WM-Punkte. Kimi Räikkönen, der ein Rennwochenende zum Vergessen hinter sich hat, wurde Fünfzehnter.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Autorennen durch Luzern: Polizei stoppt mutmassliche Raser
Regional

Autorennen durch Luzern: Polizei stoppt mutmassliche Raser

Zwei Männer haben sich in der Nacht auf Samstag ein Autorennen durch die Stadt Luzern geliefert. Nach einer kurzen Verfolgungsjagd konnte die Polizei die beiden stoppen und festnehmen. Einer Lenker war alkoholisiert.

Klimaaktivisten besetzten Büros von Rohstofffirmen im Genferseeraum
Schweiz

Klimaaktivisten besetzten Büros von Rohstofffirmen im Genferseeraum

Mitglieder der Klimabewegung Extinction Rebellion haben am Montag die Räumlichkeiten mehrerer Rohstoffhandelsunternehmen in Genf und Lausanne besetzt. Sie beschuldigen die Branche, das Klima zu schädigen und die Umwelt zu zerstören.

Bern und Fribourg im Gleichschritt
Sport

Bern und Fribourg im Gleichschritt

Fribourg-Gottéron und Bern liefern sich derzeit in der National League ein spannendes Fernduell um den 8. Platz in der Tabelle. In den Partien vom Freitag sichern sich beide Mannschaften drei Punkte.

Dario Cologna mit mässigem Ski-Tour-Auftakt
Sport

Dario Cologna mit mässigem Ski-Tour-Auftakt

Auf den Tag genau 10 Jahre nach seinem ersten Olympiasieg erreichte Dario Cologna in derselben Disziplin über 15 km Skating mit Einzelstart zum Auftakt der Ski Tour 2020 in Östersund den 19. Rang.