Chefärztin Gynäkologie wechselt von Ob- nach Nidwalden


Roman Spirig
Regional / 31.08.21 12:10

Das Kantonsspital Obwalden (KSOW) verliert seine Chefärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe. Steffi Leu-Hense wechselt im kommenden März ans Spital Nidwalden, wo sie die Verantwortung für die Frauenklinik übernimmt.

Chefärztin Gynäkologie wechselt von Ob- nach Nidwalden (Foto: KEYSTONE /  / )
Chefärztin Gynäkologie wechselt von Ob- nach Nidwalden

Die 42-Jährige ersetzt in Stans NW den bisherigen Chefarzt Thomas Prätz, der pensioniert wird, wie das Spital Nidwalden am Dienstag mitteilte. Leu-Hense war als Assistenzärztin bereits in Uri, Baden und Sarnen tätig, seit 2020 ist sie Chefärztin am KSOW.

Das Obwaldner Spital sieht sich seit längerem in einer schwierigen finanziellen Situation. Im vergangenen September unterbreitete der Spitalrat der Regierung eine neue Strategie, für die unter anderem die Schliessung der Geburtenabteilung geprüft werden sollte.

Zuletzt vertagte das Obwaldner Kantonsparlament aber einen möglichen Abbau beim Spital. Es lehnte es ab, die sogenannte Mindestausstattung aus dem Gesetz zu streichen, die für einen Leistungsabbau nötig wäre.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Obwaldner Kantonsrat von Kesb-Finanzierung überzeugt
Regional

Obwaldner Kantonsrat von Kesb-Finanzierung überzeugt

Gemeinden mit höheren Steuereinnahmen sollen im Kanton Obwalden auch künftig mehr Beiträge an die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (Kesb) leisten. Der Kantonsrat hat sich in seiner Sitzung vom Donnerstag nun doch hinter das bestehende Finanzierungsmodell gestellt.

Bleibt Juan Carlos doch weiter in Abu Dhabi? Ermittlungen verlängert
International

Bleibt Juan Carlos doch weiter in Abu Dhabi? Ermittlungen verlängert

Der von Korruptionsvorwürfen bedrängte Altkönig Juan Carlos muss wohl zum zweiten Mal in Folge das Weihnachtsfest fern seiner spanischen Heimat verbringen.

Repetitive Tests an Schulen wären laut Epidemiologin sinnvoll
Schweiz

Repetitive Tests an Schulen wären laut Epidemiologin sinnvoll

Die Mehrheit der Kantone lehnt repetitive Tests auf das Coronavirus an den Schulen ab, und der Bundesrat sich nun dagegen entschieden. Die Epidemiologin Susi Kriemler würde die Pflicht zu regelmässigen Tests für sinnvoll halten.

Sofia Goggia siegt klar, Corinne Suter wird Fünfte
Sport

Sofia Goggia siegt klar, Corinne Suter wird Fünfte

Sofia Goggia ist in der Abfahrten in Lake Louise eine Klasse für sich. Die Schweizerinnen werden geschlagen und verpassen das Podest. Corinne Suter und Jasmine Flury fahren immerhin in die Top Ten.