Chicago mit Torschütze Kuraschew im Siegesrausch


News Redaktion
Sport / 20.01.23 06:33

Das kleine Hoch der Chicago Blackhawks und Philipp Kuraschew hält an. Mit dem Schweizer als Torschützen gewinnt das nach Punkten zweitschlechteste Team dieser NHL-Saison in Philadelphia 4:1.

Philipp Kuraschew behauptet sich im Spiel gegen Philadelphia akrobatisch am Puck (FOTO: KEYSTONE/AP/Matt Slocum)
Philipp Kuraschew behauptet sich im Spiel gegen Philadelphia akrobatisch am Puck (FOTO: KEYSTONE/AP/Matt Slocum)

Kuraschew traf in der Schlussminute zum Endstand ins leere Tor. Für den 23-jährigen Stürmer war es das siebte Saisontor. Zwei Tage zuvor hatte er beim 4:3-Sieg nach Verlängerung gegen die Buffalo Sabres mit einem Treffer und zwei Assists geglänzt. Zwei Tore in zwei aufeinanderfolgenden Partien waren Kuraschew in seiner NHL-Karriere bislang erst einmal gelungen. 21 Goals und 35 Torvorlagen in 164 Spielen lautet seine Gesamtbilanz.

Für Chicago war es der fünfte Sieg aus den letzten sechs Partien. Der beträchtliche Rückstand auf einen Playoff-Platz (21 Punkte) ist für den Letzten der Western Conference trotz der jüngsten Aufwärtstendenz dennoch kaum mehr wettzumachen.

Die aus Schweizer Sicht beste Ausgangslage im Hinblick auf eine Playoff-Teilnahme haben Nico Hischier und Jonas Siegenthaler. Nach zuletzt fünf Siegen am Stück musste sich das Schweizer Duo mit den New Jersey Devils jedoch für einmal wieder geschlagen geben.

Im Auswärtsspiel gegen die Seattle Kraken rettete Captain Hischier sein Team mit dem 21. Saisontor 74 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit zwar noch in die Verlängerung, dort gelang dem Schweden Andre Burakovsky nach 1:10 Minuten das Siegtor zum 4:3 für Seattle.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Wieder Proteste gegen geplante Rentenreform in Frankreich
International

Wieder Proteste gegen geplante Rentenreform in Frankreich

Erneut sind in zahlreichen französischen Städten Tausende aus Protest gegen die geplante Rentenreform auf die Strasse gegangen. Kundgebungen gab es am Dienstag zum Beispiel in Bordeaux, Rennes, Montpellier und Toulouse. Zeitgleich kam es auch wieder zu Streiks - etwa bei der Bahn, in Schulen und im Energiesektor.

Waadtländer Staatsangestellte mobilisieren erneut für höhere Löhne
Schweiz

Waadtländer Staatsangestellte mobilisieren erneut für höhere Löhne

Im Kanton Waadt mobilisieren die Staatsangestellten am Donnerstag bereits zum vierten Streik- und Protesttag innert zwei Monaten. Die Gewerkschaften wollen mit der Regierung über den vollen Teuerungsausgleich verhandeln.

Royal Mail zeigt neue Briefmarken mit König Charles III.
International

Royal Mail zeigt neue Briefmarken mit König Charles III.

Die britische Royal Mail hat ihr Design für die neuen Briefmarken mit dem Antlitz von König Charles III. vorgestellt. Die neuen Marken sollen ab dem 4. April in den Verkauf gehen, wie die britische Post am Mittwoch ankündigte. Wie bereits seine Mutter Queen Elizabeth II. ist der Monarch darauf scherenschnittartig im Profil zu sehen. Anders als seine Mutter trägt Charles darauf jedoch keine Krone.

Chinesischer Automarkt sackt im Januar deutlich ab
Wirtschaft

Chinesischer Automarkt sackt im Januar deutlich ab

Der chinesische Automarkt hat im Januar einen herben Rückgang verzeichnet. So wurden im vergangenen Monat 1,24 Millionen Pkw an die Endkunden ausgeliefert und damit 41 Prozent weniger als ein Jahr zuvor.