Chinesische Industrie übertrifft im Juli die Erwartungen


News Redaktion
Wirtschaft / 31.07.20 07:07

Die chinesische Industrie hat ungeachtet der Corona-Krise den fünften Monat in Folge zugelegt. Der offizielle Einkaufsmanagerindex stieg nach Veröffentlichung vom Freitag im Juli auf 51,1 Punkte nach 50,9 Punkten im Vormonat.

Die chinesische Industrie hat im Juli die Erwartungen übertroffen. (Archiv) (FOTO: KEYSTONE/AP)
Die chinesische Industrie hat im Juli die Erwartungen übertroffen. (Archiv) (FOTO: KEYSTONE/AP)

Analysten hatten mit einem Wert von 50,7 gerechnet.

Das Barometer zeigt ab 50 ein Wachstum an. Die Indikatoren wiesen zwar auf eine weitere Belebung des verarbeitenden Gewerbes hin. Allerdings zweifeln Analysten daran, dass diese Dynamik aufrechterhalten werden kann, da der Corona-bedingte Nachfrage-Stau abgebaut wird und Überschwemmungen in weiten Teilen Chinas die Wirtschaftstätigkeit bremsen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

International

"Open-Arms"-Rettungsschiff verlässt Quarantäne - neue Fahrt aufs Meer

Nach gut zwei Wochen in Corona-Quarantäne in Italien haben die Retter der Hilfsorganisation Open Arms den Hafen auf Sizilien verlassen und wollen wieder in See stechen.

Verdienter erster Saisonsieg für den Aufsteiger
Sport

Verdienter erster Saisonsieg für den Aufsteiger

Im siebten Spiel kommt der FC Vaduz zum ersten Sieg in dieser Saison in der Super League. Dank drei Toren in der Startviertelstunde der zweiten Halbzeit schlägt der Aufsteiger den FC Sion zuhause 4:1.

Deutscher AfD-Chef fordert seine Partei zu mehr Disziplin auf
International

Deutscher AfD-Chef fordert seine Partei zu mehr Disziplin auf

Der deutsche AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen hat seine Partei zur Distanzierung von Krawallmachern und Provokateuren in den eigenen Reihen aufgefordert und sie vor einem Verschwinden in der politischen Bedeutungslosigkeit gewarnt.

Luzerner Kantonsrat fordert neue Velowegpolitik
Regional

Luzerner Kantonsrat fordert neue Velowegpolitik

Der Luzerner Baudirektor Fabian Peter (FDP) soll bei der Realisierung der Radrouten in die Pedalen treten und neue Wege einschlagen. Der Kantonsrat hat eine Motion überwiesen, die Radrouten abseits der Hauptverkehrsrouten verlangt.