Chris Froome erneut operiert


Roman Spirig
Sport / 08.11.19 12:57

Der vierfache Tour-de-France-Sieger Chris Froome wurde in seiner Wahlheimat Frankreich ein weiteres Mal operiert, wobei ihm eine Platte aus der Hüfte sowie Schrauben aus einem Ellbogen entfernt wurden. Die Operation sei erfolgreich verlaufen, vermeldete der 34-jährige Brite via soziale Medien.

Chris Froome erneut operiert (Foto: KEYSTONE / EPA / KIM LUDBROOK)
Chris Froome erneut operiert (Foto: KEYSTONE / EPA / KIM LUDBROOK)

Die Metallteile wurden Froome eingesetzt, nachdem er im Juni im Training stürzte und sich dabei mehrere Knochenbrüche zuzog.

Im Oktober begann Froome wieder mit leichtem Rad-Training, war aber aufgrund der Verletzung an der Hüfte noch stark eingeschränkt. Wann er sein rennmässiges Comeback plant, ist noch offen. Froome kündigte jedoch an, dass er zur Tour de France im nächsten Sommer wieder konkurrenzfähig sein wolle.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Federer gewinnt erste Exhibition gegen Zverev in Chile
Sport

Federer gewinnt erste Exhibition gegen Zverev in Chile

Roger Federer startete erfolgreich in seine Exhibition-Tournee durch Lateinamerika. In der chilenischen Hauptstadt Santiago gewann er 6:3, 4:6, 6:4 gegen Alexander Zverev.

Tsitsipas gewinnt gleich beim Debüt ATP Finals
Sport

Tsitsipas gewinnt gleich beim Debüt ATP Finals

Stefanos Tsitsipas gewann gleich bei seiner ersten Teilnahme und als erster Grieche die ATP Finals in London. Nach seinem Sieg im Halbfinal gegen Roger Federer setzte sich der 21-Jährige aus Athen im Final 6:7 (6:8), 6:2, 7:6 (7:4) gegen den Österreicher Dominic Thiem.

Papst besucht Thailand - Wiedersehen mit Cousine
International

Papst besucht Thailand - Wiedersehen mit Cousine

Papst Franziskus hat seinen dreitägigen Besuch in Thailand begonnen. Das mehrheitlich buddhistische Königreich ist erste Station einer Asien-Reise, die das Oberhaupt der katholischen Kirche auch nach Japan führen wird.

Washington Capitals weiterhin top
Sport

Washington Capitals weiterhin top

Die Washington Capitals mit Verteidiger Jonas Siegenthaler, der während mehr als 18 Minuten zum Einsatz kam, kamen im Heimspiel gegen die Anaheim Ducks ohne Mühe zum 16. Saisonsieg (5:2). Für die Kalifornier war es die zwölfte Niederlage im 22. Saisonspiel. Washington bleibt mit 36 Punkten weiter das beste Team der gesamten NHL.