Christian Stucki und Joel Wicki gewinnen gemeinsam das Innerschweizerische - und Christian Schuler auch! Das 3er Sieger-Interview. 


Roman Spirig
Schwingen / 01.07.18 17:47

Christian Stucki und Joel Wicki standen als einzige mit 5 Siegen aus 5 Gängen im Schlussgang. Dort griff Joel Wicki etwas mehr an, weil Stucki ein gestellter Gang reichen sollte. Weil die Kampfrichter schliesslich Wicki für den Gestellten 0.25 Punkte mehr gaben, gewinnen die beiden gemeinsam. Wobei Stucki als 1a den Muni bekommt. Der Sieg gehört beiden. Plus auch Christian Schuler - der es auf gleiche Punktzahl schafft!


  • Verrücktes aus dem Central Live-Programm: 1 Fest, aber gleich 3 Sieger! Alfons Spirig redet mit Christian Stucki, Joel Wicki und Christian Schuler über den seltenen Ausgang des Innerschweizerischen Schwingfestes. 3 Strahlemänner auf einen Streich!


Christian Stucki bezwingt Andi Imhof (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Christian Stucki bezwingt Andi Imhof (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Sven Schurtenberger und Florian Gnägi während dem 1. Gang (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Sven Schurtenberger und Florian Gnägi während dem 1. Gang (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
(Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
(Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Joel Wicki - gewinnt zum Start gegen Matthias Sempach (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Joel Wicki - gewinnt zum Start gegen Matthias Sempach (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Matthias Sempach muss bei seinem Comeback die Niederlage gegen Wicki hinnehmen (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Matthias Sempach muss bei seinem Comeback die Niederlage gegen Wicki hinnehmen (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
(Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
(Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Faire Sportsmänner - Sempach gratuliert Wicki zum Sieg (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Faire Sportsmänner - Sempach gratuliert Wicki zum Sieg (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Sven Schurtenberger am Innerschweizerischen 2018 in Ruswil (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Sven Schurtenberger am Innerschweizerischen 2018 in Ruswil (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Der 5. Gang hatte es voll in sich. Die Spreu musste sich vom Weizen trennen:

***Christian Stucki trifft im Schlussgang auf Joel Wicki***


Christian Stucki GEWINNT gegen Marcel Bieri. Stucki damit im Schlussgang mit Chancen auf seinen ersten Innerschweizer Sieg überhaupt.

Joel Wicki GEWINNT gegen Benji von Ah. Wicki damit als einziger neben Stucki mit 5 Siegen in 5 Gängen. Von Ah wird zurückgebunden.

Christian Schuler GEWINNT gegen Stefan Arnold. Schuler trotz 48.50 Punkte ohne Chancen auf den Schlussgang.

Sven Schurtenberger GEWINNT gegen Mike Müllestein. 

Andreas Ulrich GEWINNT gegen Marco Fankhauser.

Erich Fankhauser GEWINNT gegen Florian Hasler.

Andi Imhof STELLT mit Florian Gnägi. 

Alles wichtige immer stündlich live auf Radio Central. Dafür bitte hier unten auf der Seite Play drücken (weisser Pfeil in rotem Kreis)

Der 4. Gang ist im Gang

Benji von Ah bleibt im Rennen. Benji von Ah GEWINNT gegen Steven Moser

Matthias Sempach GEWINNT gegen Michael Briker. Sempach aber ohne Chancen auf Schlussgang

Mike Müllestein GEWINNT gegen Peter Elsener

Christian Stucki GEWINNT gegen Reto Nötzli. Stucki bleibt vorne

Christian Schuler GEWINNT gegen Toni Kurmann

Stefan Arnold GEWINNT gegen Christian Bucher. Stefan Arnold weiter vorne mit dabei. 

Sven Schurtenberger GEWINNT gegen Roger Erb

Florian Gnägi gegen Marco Fankhauser

Marcel Bieri GEWINNT gegen Erich Fankhauser. Auch Bieri bleibt vorne dabei

Joel Wicki GEWINNT gegen Martin Zimmermann. Wicki wahrt seine Chancen auf den Festsieg

5 Schwinger haben damit 4 Siege in 4 Gängen erreicht: Christian Stucki, Benji von Ah, Stefan Arnold, Marcel Bieri und Joel Wicki. Es bleibt ultra spannend. Sven Schurtenberger ist direkt hinter der Spitze dabei.

Die Statistik nach dem 4. Gang - hier klicken 


Alles wichtige immer stündlich live auf Radio Central. Dafür bitte hier unten auf der Seite Play drücken (weisser Pfeil in rotem Kreis)

Die Rangliste nach 3 Gängen zur Mittagspause - Stucki vorne, Wicki lauert

1c Christian Stucki / 29.75
1b Reto Nötzli
1a Marco Fankhauser

2a Stefan Arnold / 29.50
2b Marcel Bieri
2c Erich Fankhauser
2d Benji von Ah
2e Joel Wicki

3 Martin Zimmermann / 29.00

4a Florian Gnägi / 28.75

Die ausführliche Rangliste - hier klicken

Die wichtigsten Paarungen im 4. Gang - hier klicken

Alles wichtige immer stündlich live auf Radio Central. Dafür bitte hier unten auf der Seite Play drücken (weisser Pfeil in rotem Kreis)

-------------------------------------------

Die wichtigsten Paarungen und ihre Ausgänge im 3. Gang: 

Christian Stucki GEWINNT gegen Matthias Herger
Erich Fankhauser GEWINNT gegen Marco Reichmuth
Marcel Bieri GEWINNT gegen Mario Schneider
Reto Nötzli GEWINNT gegen Joel Ambühl
Benji von Ah GEWINNT gegen Roman Fellmann 
Joel Wicki GEWINNT gegen Pascal Nietlispach
Florian Gnägi GEWINNT gegen Thomas Hurschler
Matthias Sempach gegen Alex Schuler GESTELLT
Mike Müllestein GEWINNT gegen Thomas Thalmann
Sven Schurtenberger GEWINNT Philip Langenstein
Christian Schuler GEWINNT gegen Stefan Ettlin
Andreas Ulrich GEWINNT gegen Lukas Ottiger

Die Rangliste nach 2 Gängen:

1c. Christian Stucki / 20.00
1b. Andreas Höfliger 
1a. Matthias Herger 

2a. Joel Ambühl / 19.75
2b. Stefan Arnold 
2c. Marcel Bieri
2d. Urs Doppmann
2e. Benji von Ah
2f. Erich Fankhauser
2g. Marco Fankhauser

Alles wichtige immer stündlich live auf Radio Central. Dafür bitte hier unten auf der Seite Play drücken (weisser Pfeil in rotem Kreis)



Der 1. Gang - Stucki und Wicki gewinnen ihre Gänge

Rund 12'500 Zuschauer warteten heute Morgen bei besten Bedingungen auf den 1. Gang. In Ruswil - quasi vor der Haustüre des ESV-Obmanns Paul Vogel - herrschen beste Bedingungen. 

Joel Wicki traf beim Anschwingen auf König Matthias Sempach und bezwang diesen. 

Andi Imhof versuchte vergeblich Unspunnensieger Christian Stucki¨zu kontrollieren. Stucki gewinnt mit einer 10. Später gewann Stucki auch gegen Andreas Ulrich und gegen Matthias Herger und führte die Rangliste schliesslich zur Mittagspause an. 


VOR DEM FEST: Die Ausgangslage 

Im luzernischen Ruswil messen sich drei der aktuell bösesten Schwinger. Eigentlich wären es vier gewesen. Aber der junge Thurgauer Samuel Giger, Sieger von drei Kranzfesten in dieser Saison, ist nach seiner vor zwei Wochen erlittenen Schnittverletzung am Daumen noch nicht einsatzfähig.

Dennoch ist die Affiche für das Innerschweizer Teilverbandsfest sehr attraktiv. Man wird sehen, wie weit Sempach nach der Zwangspause schon wieder ist. Wickis härtester und ohnehin grösster Gegner wird Christian Stucki sein. Der Seeländer Hüne und Unspunnensieger setzte sich letzten Sonntag am Bergkranzfest am Schwarzsee durch. Sowohl Wicki als auch Stucki, dem für das Anschwingen der routinierte Urner Eidgenosse Andi Imhof zugeteilt wurde, streben in Ruswil ihren dritten Saisonsieg an.

Alles wichtige immer stündlich live auf Radio Central. Dafür bitte hier unten auf der Seite Play drücken (weisser Pfeil in rotem Kreis)


Testinhalt


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Grosser Schaden nach Feuer in Geschäftshaus in Näfels
Regional

Grosser Schaden nach Feuer in Geschäftshaus in Näfels

Ein Feuer hat heute Freitag in einem Wohn- und Geschäftshaus an der Bahnhofstrasse in Näfels grossen Schaden angerichtet. Verletzt wurde nach Angaben der Kantonspolizei Glarus niemand.

Jonas Projer verlässt die
Schweiz

Jonas Projer verlässt die "Arena" und geht zu Ringier

Journalist und "Arena"-Moderator Jonas Projer verlässt Schweizer Radio und Fernsehen SRF und geht zum Medienhaus Ringier. Er wird in der Blick-Gruppe die Leitung des "Projekts Blick TV" übernehmen. Die Stelle tritt er spätestens am 1. September an.

Front der Gemeinden gegen die Luzerner Finanzreform wächst
Regional

Front der Gemeinden gegen die Luzerner Finanzreform wächst

Die Zahl der Gemeinden, die die Abstimmung über die Aufgaben- und Finanzreform (AFR18) des Kantons Luzern bis 2020 aufschieben will, wächst. Das Komitee, dem elf Gemeinden angehören, will die Reform bekämpfen und die Vorlage rechtlich prüfen.

Gemeindefahrzeug bleibt mit Greifarm an Brücke in Schenkon hängen
Regional

Gemeindefahrzeug bleibt mit Greifarm an Brücke in Schenkon hängen

Weil der Greifarm eines Gemeindefahrzeugs nicht genügend eingezogen war, ist dieser am Donnerstag an einer Autobahnbrücke in Schenkon hängengeblieben. Darauf kippte das ganze Gefährt, verletzt wurde niemand. Die Brücke bekam bloss einige Kratzer ab.