Corinne Suter verzichtet auf die weiteren Rennen in Cortina


News Redaktion
Sport / 21.01.23 07:37

Corinne Suter scheint bei ihrem fürchterlich aussehenden Sturz am Freitag in der Abfahrt in Cortina d'Ampezzo mit dem Schrecken davongekommen zu sein, jedenfalls erleidet sie keine schwere Verletzung.

Corinne Suter hat bei ihrem Sturz Glück (FOTO: KEYSTONE/AP/Alessandro Trovati)
Corinne Suter hat bei ihrem Sturz Glück (FOTO: KEYSTONE/AP/Alessandro Trovati)

Dies ergaben medizinische Abklärungen. Dennoch hat die Abfahrts-Olympiasiegerin und -Weltmeisterin als Vorsichtsmassnahme entschieden, die weiteren Rennen in Cortina auszulassen. Am Samstag steht eine zweite Abfahrt auf dem Programm, am Sonntag ein Super-G. Suters Gesundheitszustand wird nächste Woche erneut beurteilt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Über die Hälfte der Schweizer sind zufrieden mit dem Jahr 2022
Schweiz

Über die Hälfte der Schweizer sind zufrieden mit dem Jahr 2022

Über die Hälfte der Schweizerinnen und Schweizer blicken zufrieden aufs vergangene Jahr: Laut einer Studie des Forschungsinstituts Link beurteilten 59 Prozent das persönliche Jahr 2022 als eher gut oder sehr gut.

Finanzkontrolle bemängelt fehlende Transparenz beim Abfallrecycling
Schweiz

Finanzkontrolle bemängelt fehlende Transparenz beim Abfallrecycling

In der Schweiz werden zwar viele wiederverwertbare Abfälle getrennt eingesammelt. Aber wie gut die Wiederverwertung funktioniert, ist in den Augen der Finanzkontrolle zu wenig klar. Sie hofft nun auf eine Vorlage, die das Parlament demnächst beraten will.

Jugendlicher Mofafahrer in Waldstatt bei Kollision schwer verletzt
Schweiz

Jugendlicher Mofafahrer in Waldstatt bei Kollision schwer verletzt

Ein 15-Jähriger ist am Dienstagmorgen in Waldstatt mit seinem Mofa verunfallt und dabei schwer verletzt worden. Nach Angaben der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden erlitt er mehrere Knochenbrüche und musste mit einem Helikopter ins Spital gebracht werden.

Schriftsteller Gerhard Wolf gestorben
International

Schriftsteller Gerhard Wolf gestorben

Der deutsche Schriftsteller Gerhard Wolf ("Beschreibung eines Zimmers") ist im Alter von 94 Jahren gestorben. Das bestätigte eine Sprecherin des Aufbau-Verlags am Mittwoch unter Berufung auf die Familie.