Corona-Fallzahlen in Deutschland bleiben hoch


News Redaktion
International / 31.07.20 15:25

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) 870 neue Corona-Infektionen innerhalb eines Tages gemeldet. Damit bleiben die täglichen Fallzahlen weiterhin auf einem hohen Niveau.

Ein Arzt hält in der Corona-Teststelle am Flughafen Schönefeld einen Abstrich für einen Coronavirus-Test. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa (FOTO: Keystone/ZB/Britta Pedersen)
Ein Arzt hält in der Corona-Teststelle am Flughafen Schönefeld einen Abstrich für einen Coronavirus-Test. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa (FOTO: Keystone/ZB/Britta Pedersen)

Seit Beginn der Corona-Krise haben sich somit mindestens 208 698 Menschen in Deutschland nachweislich mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert, wie das RKI am Freitagmorgen im Internet meldete (Datenstand 31.7., 0.00 Uhr).

Am Donnerstag hatte die Zahl der täglich registrierten Neuinfektionen in Deutschland mit 902 den Höchststand für Juli markiert. Bis Mitte Juli hatte die Zahl wochenlang meist bei unter 500 gelegen. Aufgrund der steigenden Fallzahlen fürchtet das RKI - eine Bundesbehörde - eine Trendumkehr in Deutschland. Grund dafür sei Nachlässigkeit bei der Einhaltung der Verhaltensregeln.

Umgerechnet auf die Einwohnerzahl liegen die deutschen Zahlen weit unter denen der Schweiz. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hatte am Donnerstag für die Schweiz und Liechtenstein 220 Neuansteckungen innert einem Tag gemeldet. Deutschland hat fast zehnmal so viele Einwohner wie die Schweiz.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

US-Wirtschaft zwischen Hoffen und Bangen
Wirtschaft

US-Wirtschaft zwischen Hoffen und Bangen

Die Erholung am Arbeitsmarkt in den USA scheint sich zu verlangsamen. Gleichzeitig ist für Millionen Amerikaner die zusätzliche Arbeitslosenhilfe des Bundes weggefallen. In Washington wird um ein weiteres Konjunkturpaket gerungen.

Auslaufender Gletschersee verursachte bislang keine Schäden
Schweiz

Auslaufender Gletschersee verursachte bislang keine Schäden

Der seit Freitagmorgen auslaufende Gletschersee oberhalb der Lenk im Berner Oberland hat bisher keine Schäden angerichtet. Das Wasser läuft über den extra ins Eis gegrabene Entwässerungskanal aus.

Zwei Wochen Vaterschaftsurlaub als Startschuss für weitere Ziele
Schweiz

Zwei Wochen Vaterschaftsurlaub als Startschuss für weitere Ziele

Ein zweiwöchiger Vaterschaftsurlaub, so kurz er auch sein möge, ist für das Komitee "Vaterschaftsurlaub jetzt" ein erster Schritt in die richtige Richtung in der Gleichstellungspolitik. Das Fernziel bleibe eine Elternzeit, wie es sie etwa in Deutschland gibt.

Thun zeigt im Barrage-Hinspiel Nerven
Sport

Thun zeigt im Barrage-Hinspiel Nerven

Der FC Thun steht nicht zum ersten Mal in dieser Saison dem Abstieg aus der Super League nahe. Im Barrage-Hinspiel beim FC Vaduz zeigten die Berner Oberländer Nerven und verloren deswegen 0:2.