Coronatests bringen Roche den Zuger Innovationspreis ein


News Redaktion
Regional / 22.09.21 18:45

Der Zuger Innovationspreis 2021 geht an Roche Diagnostics. Das Unternehmen mit Sitz in Rotkreuz ZG wird ausgezeichnet für die Entwicklung des ersten kommerziellen Coronatests. Der Preis ist mit 10'000 Franken dotiert und wird seit 1993 vergeben.

Bundesrat Alain Berset besucht Roche Diagnostics in Rotkreuz: Das Unternehmen erhielt für seinen Coronatest den Zuger Innovationspreis. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)
Bundesrat Alain Berset besucht Roche Diagnostics in Rotkreuz: Das Unternehmen erhielt für seinen Coronatest den Zuger Innovationspreis. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)

Insgesamt seien dieses Jahr 16 Bewerbungen eingegangen, teilte die Zuger Volkswirtschaftsdirektion am Mittwoch anlässlich der Preisverleihung mit. Im vergangenen Jahr war die Auszeichnung erstmals seit Einführung nicht vergeben worden, weil keiner der Kandidaten die Anforderungen erfüllt hatte.

Den diesjährigen Preis erhält die Division Roche Diagnostics für den Cobas Sars-CoV-2-Tests. Die schnelle Entwicklung der Tests stehe für die Reaktionsfähigkeit und Innovationskraft des Unternehmens, begründete die Jury die Wahl.

Der Test, der auf vollautomatisierten Laborinstrumenten läuft, kam wenige Tage nachdem die Weltgesundheitsorganisation (WHO) offiziell die Pandemie ausgerufen hat, auf den Markt. Er habe hunderten Millionen Menschen geholfen zu erfahren, ob sie mit dem Coronavirus infiziert sind. Im Zusammenhang mit der Testentwicklung habe Roche Diagnostics zudem 20 Arbeitsplätze neu geschaffen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Fauci: Omikron könnte in USA sein - aber noch kein Fall gemeldet
International

Fauci: Omikron könnte in USA sein - aber noch kein Fall gemeldet

Der US-Immunologe Anthony Fauci hält es für möglich, dass die als besorgniserregend eingestufte Omikron-Variante bereits in den USA ist.

Nach Pandemie-Pause: Aufblasen von Thanksgiving-Ballons in New York
International

Nach Pandemie-Pause: Aufblasen von Thanksgiving-Ballons in New York

Tausende Menschen haben in New York das traditionelle Aufblasen riesiger Heliumballons für die alljährliche Thanksgiving-Parade bestaunt.

Erster Schnee des Winters bleibt an vielen Orten liegen
Schweiz

Erster Schnee des Winters bleibt an vielen Orten liegen

Teile der Schweiz sind am Freitagmorgen von einer dünnen Schneeschicht bedeckt gewesen. Erstmals in diesem Herbst schafften es Schneeflocken bis in die Niederungen. Doch nicht überall war es weiss. Während es in Zürich und Basel schneite, nieselte es in Bern nur.

Zwei Fahrzeuglenker entziehen sich Polizeikontrollen in St. Gallen
Schweiz

Zwei Fahrzeuglenker entziehen sich Polizeikontrollen in St. Gallen

Zwei Fahrzeuglenker haben sich am Freitagabend im Kanton St. Gallen der Kontrolle durch die Polizei entzogen. So missachtete ein alkoholisierter Lieferwagenfahrer in Walenstadt die Haltezeichen der Polizisten, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Samstag mitteilte.