Coronavirus verhindert Rudergenuss auf dem Rotsee


News Redaktion
Sport / 15.03.20 09:42

Weltklasse-Rudern auf dem Rotsee wird es in diesem Frühling nicht geben. Der Verband World Rowing streicht wegen des Coronavirus sowohl die Olympia-Qualifikation als auch das Weltcup-Finale ersatzlos.

Die unvergleichliche Stimmung am Rotsee wird heuer fehlen (FOTO: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)
Die unvergleichliche Stimmung am Rotsee wird heuer fehlen (FOTO: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)

Vom 17. bis zum 19. Mai hätten in Luzern Olympia-Qualifikationswettkämpfe für die Ruderer aus Europa und für Asien/Ozeanien abgehalten werden sollen. Ab dem 22. Mai hätte die dreitägige Lucerne Regatta, die dritte und letzte Station des Weltcup-Kalenders, stattgefunden. Für die Zeit bis Ende Mai hat der Weltverband auch alle übrigen Anlässe gestrichen.

Was das Prozedere im Hinblick auf die Olympischen Spiele in Tokio betrifft, steht des Weltverband nach eigenen Angaben in engem Kontakt mit dem IOC. Am Dienstag dieser Woche soll über das weitere Vorgehen informiert werden.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstsession im September soll wieder im Bundeshaus stattfinden
Schweiz

Herbstsession im September soll wieder im Bundeshaus stattfinden

Nach einer fünfeinhalb Monate langen Pause werden die eidgenössischen Räte im September ins Bundeshaus zurückkehren. Die sechsköpfige Verwaltungsdelegation hat am Mittwochabend entschieden, die Herbstsession im Parlamentsgebäude abzuhalten.

Schriftstellerin Despentes prangert Rassismus in Frankreich an
International

Schriftstellerin Despentes prangert Rassismus in Frankreich an

Die französische Schriftstellerin Virginie Despentes hat in einem offenen Brief Rassismus in Frankreich und die Ignoranz vieler Weisser angeprangert.

Grossbritanniens Finanzminister verschiebt Konjunkturpaket
Wirtschaft

Grossbritanniens Finanzminister verschiebt Konjunkturpaket

Grossbritanniens Finanzminister Rishi Sunak hat einem Zeitungsbericht zufolge entschieden, ein grosses Konjunkturpaket in den Herbst zu verschieben. Zunächst solle beobachtet werden, wie die Wirtschaft mit den Konsequenzen der Coronavirus-Pandemie zurechtkomme.

Stadtluzerner können Parkplätze temporär in Parks verwandeln
Regional

Stadtluzerner können Parkplätze temporär in Parks verwandeln

In der Stadt Luzern kann die Bevölkerung in diesem Sommer acht Parkplätze oder ähnliche Orte vorübergehend umgestalten. Die Stadtregierung will mit einer zweijährigen Pilotphase für sogenannte Pop-up-Parks Stadt- und Quartierräume aufwerten.