CVP Emmen zieht Initiative für tiefere Gemeinderatslöhne zurück


Roman Spirig
Regional / 16.06.21 15:36

Die CVP Emmen zieht ihre Volksinitiative zurück, mit der sie dem Gemeinderat die Löhne kürzen wollte. Nun tritt ein Gegenvorschlag in Kraft, der die Saläre senkt, aber weniger stark als von der CVP gefordert.

CVP Emmen zieht Initiative für tiefere Gemeinderatslöhne zurück (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
CVP Emmen zieht Initiative für tiefere Gemeinderatslöhne zurück (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Der Kompromissvorschlag im Besoldungsreglement decke ihre wesentlichen Forderungen ab, teilte die Partei am Mittwoch mit. Mit dem Ablauf der Referendumsfrist gegen die Teilrevision des Reglements ziehe man die Initiative daher wie angekündigt zurück.

Diese hatte die CVP 2020 mit fast 1000 Unterschriften eingereicht mit dem Ziel, die Löhne der fünf Gemeinderäte in Emmen auf das Niveau der umliegenden Gemeinden zu senken. Damit könnte die Gemeinde 70000 Franken jährlich sparen.

Mit dem Kompromiss, wie ihn der Einwohnerrat im März verabschiedete, spare die Gemeinde noch 20000 Franken jährlich, heisst es in der Mitteilung. Der Jahresbruttolohn des Gemeinderates sinkt von 220000 Franken auf 198000 Franken. Gleichzeitig arbeiten die Mitglieder des Gemeinderates neu 90 statt 80 Prozent.

Damit verdienen die Gemeinderätinnen und Gemeinderäte der zweitgrössten Luzerner Gemeinde künftig weniger als ihre Kolleginnen und Kollegen in Horw, Luzern, Kriens und Meggen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Swisscom kann im ersten Halbjahr zulegen
Wirtschaft

Swisscom kann im ersten Halbjahr zulegen

Die Swisscom hat im ersten Halbjahr auf allen Ebenen zugelegt. Das Unternehmen machte mehr Umsatz. Der Gewinn wurde von Sonderfaktoren beflügelt.

US-Basketballer wieder auf Kurs
Sport

US-Basketballer wieder auf Kurs

Die USA stehen im olympischen Basketball-Turnier in den Halbfinals. Der Topfavorit auf Gold setzt sich in den Viertelfinals gegen Spanien dank Kevin Durant 95:81 durch.

Schweizerinnen mit besseren Scores kaum verbessert
Sport

Schweizerinnen mit besseren Scores kaum verbessert

Die Genferin Albane Valenzuela und die Lausannerin Kim Métraux liefern in der 2. Runde des olympischen Golfturniers bessere Ergebnisse ab. In der Rangliste können sie sich jedoch kaum verbessern.

Hyundai steigt bei deutschem Wasserstoff-Tankstellennetz ein
Wirtschaft

Hyundai steigt bei deutschem Wasserstoff-Tankstellennetz ein

Der südkoreanische Automobilkonzern Hyundai will seine Präsenz im deutschen Wasserstoff-Geschäft erweitern und damit den Aufbau der Infrastruktur für Brennstoffzellenfahrzeuge mit ankurbeln.