Dach ab! 23-Jährige crasht in Veranda im Entlebuch


Roman Spirig
Regional / 26.07.19 12:09

Das Autodach verloren hat eine 23-jährige Lenkerin bei einem Unfall im Entlebuch am frühen Freitagmorgen. Die Frau prallte gegen die Veranda eines Hauses und verletzte sich schwer. Ein Rettungshelikopter flog sie ins Spital.

Dach ab! 23-Jährige crasht in Veranda im Entlebuch (Foto: KEYSTONE /  / )
Dach ab! 23-Jährige crasht in Veranda im Entlebuch

Die Autofahrerin war kurz nach 2 Uhr von Marbach auf der Kantonsstrasse in Richtung Escholzmatt unterwegs, als sie auf dem geraden Streckenabschnitt aus unbekannten Gründen über den rechten Fahrbahnrand hinaus auf den angrenzenden Kies- und Grünstreifen geriet, wie die Luzerner Polizei mitteilt.

In der Folge drehte sich das Auto und prallte in ein Haus. Die Frau wurde im Auto eingeklemmt, die Feuerwehr barg sie aus dem Fahrzeug.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zwei Spielsperren gegen Servette-Captain Noah Rod
Sport

Zwei Spielsperren gegen Servette-Captain Noah Rod

Gegen Captain Noah Rod von Genève-Servette ist eine Sperre von zwei Spielen ausgesprochen worden, die zweite davon wird er am Dienstag gegen die ZSC Lions verbüssen.

Auf eine neue Stufe geklettert
Sport

Auf eine neue Stufe geklettert

Primoz Roglic als Fahrer, Jumbo-Visma als Mannschaft und Slowenien als Nation - sie alle hievten sich mit dem Vuelta-Gesamtsieg von Roglic, dem ehemaligen Skispringer, auf eine neue Stufe im Radsport.

Greta Thunberg mit Amnesty-Menschenrechtspreis ausgezeichnet
International

Greta Thunberg mit Amnesty-Menschenrechtspreis ausgezeichnet

Die schwedische Klima-Aktivistin Greta Thunberg und die Protestbewegung Fridays For Future haben in Washington den wichtigsten Preis von Amnesty International erhalten. Die Auszeichnung sei für "all die furchtlosen Jugendlichen, die für ihre Zukunft kämpfen."

Kantonsgelder für Verkehrshaus sind für Hallen-Neubau vorgesehen
Regional

Kantonsgelder für Verkehrshaus sind für Hallen-Neubau vorgesehen

Die 25 Millionen Franken, die der Kanton Luzern gemäss Absichtserklärung ins Verkehrshaus Luzern investieren will, sind für einen Neubau der Schienenhalle 2+3 vorgesehen. Das Gebäude aus dem Jahr 1982 ist in schlechtem baulichen Zustand.