Dachstock von Mehrfamilienhaus in Stans bei Brand stark beschädigt


Roman Spirig
Regional / 24.03.21 12:55

Im Dachstock eines Mehrfamilienhauses in Stans NW ist am späten Dienstagabend ein Brand ausgebrochen. Verletzt wurde niemand, der Dachstock wurde stark beschädigt.

Dachstock von Mehrfamilienhaus in Stans bei Brand stark beschädigt (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Dachstock von Mehrfamilienhaus in Stans bei Brand stark beschädigt (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Eine Anwohnerin meldete um 22.06 Uhr den Brand im Mehrfamilienhaus an der Tottikonstrasse, wie die Nidwaldner Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte. Als die Feuerwehr eintraf, trat dichter Rauch aus dem Dach. Alle Bewohner konnten das Haus selbstständig verlassen.

Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen. Der Sachschaden kann noch nicht näher beziffert werden. Die Brandursache ist noch unklar.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Mitfavorit Italien zum EM-Auftakt von Wundertüte Türkei gefordert
Sport

Mitfavorit Italien zum EM-Auftakt von Wundertüte Türkei gefordert

Zum Auftakt der EM-Endrunde 2021 trifft in der Schweizer Gruppe A Mitfavorit Italien auf Aussenseiter Türkei. So klar wie in der Aussenwahrnehmung dürfte die Partie in Rom nicht werden.

International

"Gesundheitserklärung": G7-Staaten wollen neue Pandemie verhindern

Die Gruppe der grossen Industrienationen (G7) will eine neue Pandemie mit allen Mitteln verhindern. Dazu wollen die Staats- und Regierungschefs bei ihrem Gipfel in Südwestengland eine "Gesundheitserklärung von Carbis Bay" verabschieden.

77-jährige E-Bike-Fahrerin in Zug lebensgefährlich verletzt
Schweiz

77-jährige E-Bike-Fahrerin in Zug lebensgefährlich verletzt

Bei einer Streifkollision zwischen zwei Zweiradlenkern in Zug ist eine E-Bike-Fahrerin am Samstagmittag lebensgefährlich verletzt worden.

Orban will jede Art von Migration für zwei Jahre verbieten
International

Orban will jede Art von Migration für zwei Jahre verbieten

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban will jede Art von Migration für zwei Jahre verbieten. "Migranten-Armeen trommeln an alle Türen Europas", sagte der rechtsnationale Politiker am Freitag im staatlichen Rundfunk.