Dario Cologna stürzt beim Rollski-Training


News Redaktion
Sport / 22.10.21 18:27

Dario Cologna zieht sich bei einem Sturz im Rollski-Training in Davos eine Zerrung des hinteren Kreuzbandes und eine Meniskus-Quetschung zu.

Die Langläufer halten sich auch mit den Rollski fit. Dario Cologna, hier in einer Archivaufnahme aus dem Jahr 2014, führt in dieser Szene eine Gruppe bei einem Rollski-Rennen an. (FOTO: KEYSTONE/TI-PRESS/SAMUEL GOLAY)
Die Langläufer halten sich auch mit den Rollski fit. Dario Cologna, hier in einer Archivaufnahme aus dem Jahr 2014, führt in dieser Szene eine Gruppe bei einem Rollski-Rennen an. (FOTO: KEYSTONE/TI-PRESS/SAMUEL GOLAY)

Wann der vierfache Olympiasieger wieder mit vollem Umfang trainieren kann, hängt vom Heilungsverlauf ab. Der Saisonstart sei, so meldet Swiss-Ski, bei einer planmässigen Genesung nicht gefährdet. Das erste Kräftemessen im Weltcup erfolgt Ende November im finnischen Kuusamo.

Zumindest die vierte Olympia-Teilnahme im Februar in Peking scheint nicht in Gefahr zu sein. Vor acht Jahren hatte es den Bündner weit gravierender erwischt. Damals zog er sich in der unmittelbaren Saisonvorbereitung beim Joggen Bänderrisse am Fuss zu und auch das Syndesmoseband zwischen Schienbein und Wadenbein am rechten Sprunggelenk riss. Cologna gewann den Wettlauf gegen die Zeit, kam gerade noch rechtzeitig in Top-Form und lief in Russland zweimal zu Gold.

Für den 35-jährigen Bündner steht nun Alternativ-Training im Programm. Doch die Saison naht in grossen Schritten. Bereits in fünf Wochen stehen die ersten Weltcup-Rennen an. Und dann geht es Schlag auf Schlag: Mitte Dezember folgt der Heim-Weltcup in Davos, vor dem Jahres-Wechsel wird die Tour de Ski in Lenzerheide lanciert und in gut drei Monaten werden bereits die Olympischen Spiele in Peking eröffnet. In China will der in den letzten Wintern nicht mehr überragende Cologna nochmals zuschlagen. Vielleicht gelingt die fünfte Medaille im Zeichen der fünf Ringe mit der Staffel.

Ob der Ausnahme-Sportler seine letzte Saison in Angriff nimmt, ist nicht klar. Zum Thema Rücktritt hat sich der Jungvater Cologna bislang nicht klar geäussert.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kjaer wie befürchtet mit Kreuzbandverletzung
Sport

Kjaer wie befürchtet mit Kreuzbandverletzung

Die Verletzung im linken Knie, die sich Milans Abwehrchef Simon Kjaer am Mittwoch beim 3:0-Sieg bei Genoa zuzieht, stellt sich wie befürchtet als Kreuzbandverletzung heraus.

Tourismus reagiert betroffen auf Einstufung als Hochrisikogebiet
Wirtschaft

Tourismus reagiert betroffen auf Einstufung als Hochrisikogebiet

HotellerieSuisse bewertet es als "verheerend", dass die Schweiz von Deutschland wegen hoher Corona-Infektionszahlen zum Hochrisikogebiet erklärt hat. Eine Quarantäne von zehn Tagen für Ungeimpfte würde sicher Gäste davon abhalten, Ferien in der Schweiz zu verbringe.

Ungarn blockiert EU-Beitrag für Bidens Demokratie-Gipfel
International

Ungarn blockiert EU-Beitrag für Bidens Demokratie-Gipfel

Ungarn hat einen gemeinsamen EU-Beitrag zu dem von US-Präsident Joe Biden organisierten Gipfel für Demokratie blockiert.

Lastwagen verunfallt in Hochdorf LU in Schneesturm
Regional

Lastwagen verunfallt in Hochdorf LU in Schneesturm

Ein Lastwagen ist am Donnerstagabend bei widrigen Strassen- und Sichtverhältnissen in Hochdorf von der Strasse abgekommen und hat sich überschlagen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden am Fahrzeug beläuft sich auf 40'000 Franken, wie die Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilte.