Das bringt der nächste Olympia-Tag


News Redaktion
Sport / 04.08.21 19:03

Am Donnerstag stehen die Frauen im Fokus: Die Beachvolleyballerinnen und die 4x100-m-Staffel kämpfen um den Einzug in den Final - im Beachvolleyball wäre dieser gleichbedeutend mit einer Medaille.

Anouk Vergé-Dépré und Joana Heidrich haben in den Halbfinals den ersten
Anouk Vergé-Dépré und Joana Heidrich haben in den Halbfinals den ersten "Matchball" für eine Medaille (FOTO: KEYSTONE/EPA/TATYANA ZENKOVICH)

Beachvolleyball. Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré haben den ersten von zwei Matchbällen für eine Medaille. In den Halbfinals treffen sie am frühen Morgen auf das amerikanische Duo April Ross/Alexandra Klineman - eine harte Knacknuss. Die Amerikanerinnen haben in Tokio ihre fünf Partien allesamt gewonnen und dabei nur einen einzigen Satz abgegeben. Wenn es mit dem Final nicht klappen sollte, bliebe Heidrich/Vergé-Dépré immerhin noch das Spiel um Rang 3 am Freitag.

Leichtathletik. Angeführt von Mujinga Kambundji und Ajla Del Ponte will die 4x100-m-Staffel der Frauen im Vorlauf am frühen Morgen in den Final sprinten. Der Vorstoss unter die besten acht ist das Minimalziel des Quartetts. Dann will es am Freitag im Final nach einer Medaille greifen. Weniger hoch einzuschätzen ist die 4x400-m-Staffel mit Lea Sprunger. Ziel ist nicht der wenig realistische Vorstoss in den Final, sondern den Schweizer Rekord aus dem Jahre 1993 zu knacken.

Ringen. Stefan Reichmuth bekommt im Freistil bis 86 kg eine zweite Chance auf eine Medaille. Weil sein Viertelfinal-Bezwinger in den Final vorgestossen ist, darf der Luzerner in der so genannten Repechage nochmals hoffen. Gewinnt er um 4.00 Uhr seinen nächsten Kampf, ringt er am frühen Nachmittag um Bronze.

Rad. Der Bahnfahrer Théry Schir tritt am Morgen im Omnium an, einer Art Mehrkampf bestehend aus Scratch, Tempo-, Ausscheidungs- und Punktefahren. Für die Schlussrangliste werden die Rangzahlen aus den einzelnen Disziplinen addiert. Schir wurde vor zwei Jahren an den Europaspielen in Minsk Zweiter. Die Wiederholung des Medaillengewinns des 28-jährigen Waadtländers wäre ein Exploit.

Handball. In den Halbfinals der Männer kommt es um 14.00 Uhr zu einem vorweggenommenen Final zwischen Europameister Spanien und dem Weltmeister Dänemark, der vor fünf Jahren in Rio auch Olympiasieger wurde. Spanier und Dänen haben in Tokio bisher je eines von sechs Spielen verloren. Im anderen Halbfinal trifft der sechsfache Weltmeister und zweifache Olympiasieger Frankreich auf Afrikameister Ägypten.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Fribourg Olympic an der Tür zur Champions League
Sport

Fribourg Olympic an der Tür zur Champions League

Der Schweizer Basketballmeister Fribourg Olympic muss noch eine Hürde nehmen, um in die Champions League zu gelangen.

UN-Studie: CO2-Ausstoss trotz Corona-Krise zu hoch für Klimaziele
Wirtschaft

UN-Studie: CO2-Ausstoss trotz Corona-Krise zu hoch für Klimaziele

Trotz der lahmgelegten Wirtschaft in der Corona-Krise hinkt die Welt laut einer UN-Studie im Kampf um die Reduzierung des CO2-Ausstosses hinterher. Die Ziele des Pariser Klima-Abkommens sind in Gefahr.

Barnier pocht auf französischen Alleingang in Migrationsfragen
International

Barnier pocht auf französischen Alleingang in Migrationsfragen

Der um das Präsidentenamt in Frankreich kämpfende Ex-Brexit-Unterhändler Michel Barnier hält trotz Kritik an der Idee eines französischen Alleingangs in Migrationsfragen fest.

Erster Saisonsieg und Leadertrikot für Hirschi
Sport

Erster Saisonsieg und Leadertrikot für Hirschi

Marc Hirschi erringt in der 2. Etappe der Luxemburg-Rundfahrt seinen ersten Saisonsieg.