Das echte Comebeack kann kommen: Schwingerkönig Glarner vor erstem Kranzfest


Roman Spirig
Schwingen / 22.05.18 20:27

Nach dem Wettkampftest in Interlaken ist Schwingerkönig Matthias Glarner entschlossen, nächsten Sonntag am Berner Oberländischen Fest an der Lenk sein erstes Kranzfest nach dem Gondelunfall zu bestreiten.

Das echte Comebeack kann kommen: Schwingerkönig Glarner vor erstem Kranzfest
Das echte Comebeack kann kommen: Schwingerkönig Glarner vor erstem Kranzfest
(Foto: KEYSTONE / Peter Schneider)
(Foto: KEYSTONE / Peter Schneider)
(Foto: KEYSTONE / Peter Schneider)
(Foto: KEYSTONE / Peter Schneider)
(Foto: KEYSTONE / Peter Schneider)
(Foto: KEYSTONE / Peter Schneider)

Der fatale und viel beschriebene Sturz von der Gondel der Hasliberg-Bahnen ereignete sich am 27. Juni letzten Jahres. Zwei Tage vorher hatte Glarner ebenfalls am Oberländischen Gauverbandsfest - damals in Grindelwald - seinen 113. und bislang letzten Kranz gewonnen.

Jetzt wird der 32-jährige Meiringer an seinem Heimfest das Comeback geben - "ziemlich sicher", wie er am Dienstag gegenüber der SDA sagte. Letzten Sonntag ist der Belastungstest am Klubschwinget in Interlaken sehr positiv ausgefallen. Mit vier Siegen und zwei gestellten Gängen belegte Glarner sogar den 1. Platz.

Das Wettkampfprogramm für den Rest der Saison wird der Schwingerkönig von Estavayer 2016 erst später festlegen. Die wichtigsten Anlässe dürften für ihn der Brünig-Schwinget vor der Haustür am 29. Juli, das Berner Kantonalfest in Utzenstorf am 12. August und der Schwägalp-Schwinget am 19. August sein. Am Bergkranzfest auf der Schwägalp werden nach heutigem Stand nahezu alle Bösen aus den Verbänden Bern, Innerschweiz und Nordostschweiz aufeinandertreffen.

(sda / central redaktion)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Grosser Schaden nach Feuer in Geschäftshaus in Näfels
Regional

Grosser Schaden nach Feuer in Geschäftshaus in Näfels

Ein Feuer hat heute Freitag in einem Wohn- und Geschäftshaus an der Bahnhofstrasse in Näfels grossen Schaden angerichtet. Verletzt wurde nach Angaben der Kantonspolizei Glarus niemand.

Jonas Projer verlässt die
Schweiz

Jonas Projer verlässt die "Arena" und geht zu Ringier

Journalist und "Arena"-Moderator Jonas Projer verlässt Schweizer Radio und Fernsehen SRF und geht zum Medienhaus Ringier. Er wird in der Blick-Gruppe die Leitung des "Projekts Blick TV" übernehmen. Die Stelle tritt er spätestens am 1. September an.

Front der Gemeinden gegen die Luzerner Finanzreform wächst
Regional

Front der Gemeinden gegen die Luzerner Finanzreform wächst

Die Zahl der Gemeinden, die die Abstimmung über die Aufgaben- und Finanzreform (AFR18) des Kantons Luzern bis 2020 aufschieben will, wächst. Das Komitee, dem elf Gemeinden angehören, will die Reform bekämpfen und die Vorlage rechtlich prüfen.

Gemeindefahrzeug bleibt mit Greifarm an Brücke in Schenkon hängen
Regional

Gemeindefahrzeug bleibt mit Greifarm an Brücke in Schenkon hängen

Weil der Greifarm eines Gemeindefahrzeugs nicht genügend eingezogen war, ist dieser am Donnerstag an einer Autobahnbrücke in Schenkon hängengeblieben. Darauf kippte das ganze Gefährt, verletzt wurde niemand. Die Brücke bekam bloss einige Kratzer ab.