Das Knie! Schwägalp-Schwinget ohne Armon Orlik


Roman Spirig
Schwingen / 15.08.18 10:02

Der Schwägalp-Schwinget findet am Sonntag ohne Armon Orlik statt. Der Schlussgang-Teilnehmer am Eidgenössischen Fest 2016 in Estavayer hat sich noch nicht ausreichend von seiner Knieverletzung erholt, die er sich Anfang Juli zugezogen hat.

Das Knie! Schwägalp-Schwinget ohne Armon Orlik  (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Das Knie! Schwägalp-Schwinget ohne Armon Orlik (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

"Die Heilung meiner Knieverletzung verläuft gut. Jedoch kommt der Schwägalp-Schwinget für mich zu früh, so dass ich leider nicht teilnehmen kann", teilte der 23-jährige Bündner auf seinen sozialen Kanälen mit.

Orlik hatte sich vor fünfeinhalb Wochen am Rigi-Schwinget das Aussenband im Knie angerissen.

Für mehr News - hier klicken

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Die mächtige Minderheit: Wer über die Ära nach Boris Johnson bestimmt
International

Die mächtige Minderheit: Wer über die Ära nach Boris Johnson bestimmt

Als Boris Johnson eingeblendet wird, bricht Jubel aus. Die Mitglieder der britischen Tory-Partei, die sich im englischen Cheltenham ein Bild von den Kandidaten für die Nachfolge des scheidenden "Partygate"-Premiers machen wollen, dürfen erst einmal in Erinnerungen an bessere Zeiten schwelgen. Ein auf grossen Leinwänden übertragenes Video fasst die Höhepunkte der letzten Jahre zusammen - zumindest aus Sicht der konservativen Partei: Die überwältigende Mehrheit von 80 Sitzen, die Johnson ihnen mit seinem Wahlsieg vor drei Jahren beschert hat, wirkt Dutzende Skandale später wie aus einem anderen Zeitalter. Doch die alte Boris-Begeisterung flammt leicht wieder auf. Nicht umsonst galt dieser in seinen Reihen als Wahlkämpfer lange als alternativlos.

Liverpool lässt auch gegen Crystal Palace Punkte liegen
Sport

Liverpool lässt auch gegen Crystal Palace Punkte liegen

Liverpool kommt in der 2. Runde der Premier League erneut nicht über ein Unentschieden hinaus.

Schwere Explosion in Armenien: Zahl der Todesopfer steigt auf 16
International

Schwere Explosion in Armenien: Zahl der Todesopfer steigt auf 16

Nach der schweren Explosion in einem Einkaufszentrum in Armenien im Südkaukasus ist die Zahl der Toten auf 16 gestiegen. Die Bergungskräfte zogen weitere Leichen aus den Trümmern der eingestürzten Gebäude in der Hauptstadt Eriwan, wie der Zivilschutz der ehemaligen Sowjetrepublik am Dienstag mitteilte. Unter den Toten seien auch eine schwangere Frau und ein kleines Kind, hiess es.

Stoffel Vandoorne vor WM-Titel
Sport

Stoffel Vandoorne vor WM-Titel

Der Brite Mitch Evans gewinnt den ersten von zwei E-Prix beim Saison-Finale der Formel E in Seoul. Sein Rückstand auf WM-Leader Stoffel Vandoorne beträgt vor dem letzten Rennen weiter 21 Punkte.