Den Pilatus-Werken werden Dienstleistungen in VAE und Saudi-Arabien verboten!


Roman Spirig
Regional / 26.06.19 16:00

Die Pilatus-Werke dürfen in Saudi-Arabien und in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) keine Dienstleistungen mehr anbieten. Diese widersprechen nach Auffassung des Aussendepartements EDA der Gesetzgebung über Sicherheitsdienstleistungen im Ausland.

Den Pilatus-Werken werden Dienstleistungen in VAE und Saudi-Arabien verboten! (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Den Pilatus-Werken werden Dienstleistungen in VAE und Saudi-Arabien verboten! (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Mönchengladbach gewinnt auch dank zwei Schweizer Assists
Sport

Mönchengladbach gewinnt auch dank zwei Schweizer Assists

Mönchengladbach kommt in der Bundesliga zum ersten Auswärtssieg seit über drei Monaten. Das Team mit dem Schweizer Quartett setzt sich in Düsseldorf 4:1 durch. Die Tabellenspitze übernimmt Leipzig.

Türkische Schriftstellerin von Terror-Vorwürfen freigesprochen
International

Türkische Schriftstellerin von Terror-Vorwürfen freigesprochen

Ein Gericht in Istanbul hat die in Deutschland lebende türkische Schriftstellerin Asli Erdogan vom Vorwurf des "Terrorismus" freigesprochen. Die Richter befanden Erdogan als der "Mitgliedschaft in einer Terrorvereinigung" sowie "Zersetzungsversuchen" nicht schuldig.

Leonie Küngs Märchen in Thailand endet ohne Happy-End
Sport

Leonie Küngs Märchen in Thailand endet ohne Happy-End

Leonie Küngs Märchen in Hua Hin endete ohne Happy-End. Die 19-jährige Schweizer Qualifikantin verlor den Final des mit 275'000 Dollar dotierten WTA-Turniers gegen Magda Linette (WTA 42) mit 3:6, 2:6.

Seoanes Kummer, Zeidlers angenehmer Kummer
Sport

Seoanes Kummer, Zeidlers angenehmer Kummer

Kann Peter Zeidler sein jungen St. Galler Team sogar noch verbessern? Halten sich die von neuen Verletzungen heimgesuchten Young Boys weiter über Wasser?