"Der Andrang war zu gross!" ESAF-Zeltler werden schon vorher auf Zeltplatz gelassen


Roman Spirig
Schwingen / 22.08.19 18:39

Eigentlich sollte der offizielle Zelt- und Campingplatz am Eidgenössischen in Zug erst heute Mittag eröffnet werden. Doch viele Zeltlerinnen und Zeltler wollten so lange nicht warten. 

Der Andrang war zu gross! ESAF-Zeltler werden schon vorher auf Zeltplatz gelassen (Foto: KEYSTONE /  / )
Der Andrang war zu gross! ESAF-Zeltler werden schon vorher auf Zeltplatz gelassen

Sie wollten einen besonders guter Platz und sie waren mit dieser Idee nicht allein. Ähnlich einem Open-Air-Festival standen schon viele vor ESAF-Campingplatz-Eröffnung vor den Toren.

Dies auch wohlweisslich noch vor der grossen Verkehrswelle (wir berichten laufend) standen sie bereits an. Kameradschaftlich, wie es bei Schwingerfreunden sein soll, durften sie denn auch schon rein. Die ESAF-Campingplatzbetreiber zeigten Herz. 



  • Durften mit den ersten auf den offiziellen ESAF-Zeltplatz. Claudia, Nicole und Melanie. (Foto: NMZ / Danja Spichtig)

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Urner Regierung erhält infolge der Coronakrise Notrechtskompetenzen
Regional

Urner Regierung erhält infolge der Coronakrise Notrechtskompetenzen

Als Folge der Coronakrise hat das Urner Stimmvolk am Sonntag der Kantonsregierung Notrechtskompetenzen erteilt. Mit einem Ja-Stimmenanteil von 63,34 Prozent gibt es dem Regierungsrat künftig das Recht, befristete Noterlasse zu beschliessen.

Solothurner Stimmvolk stimmt umstrittenem Polizeigesetz klar zu
Schweiz

Solothurner Stimmvolk stimmt umstrittenem Polizeigesetz klar zu

Im Kanton Solothurn erhält die Polizei mehr Möglichkeiten zur Verhinderung von Straftaten. Das umstrittene Polizeigesetz, das von Gegnern als "Überwachungsgesetz" kritisiert wurde, ist in einer Referendumsabstimmung vom Stimmvolk klar angenommen worden.

Die Glarner Kantonalbank soll ohne Staatsgarantie auskommen
Wirtschaft

Die Glarner Kantonalbank soll ohne Staatsgarantie auskommen

Die Glarner Kantonalbank (GLKB) soll in Zukunft ohne Staatsgarantie Geschäfte machen. Die Regierung will zudem die Anteile des Kantons am Aktienkapital stark reduzieren und die Bank in eine privatrechtliche Aktiengesellschaft umwandeln.

Experten: Bergung von Kriegsmunition in Berg-Karabach dauert Jahre
International

Experten: Bergung von Kriegsmunition in Berg-Karabach dauert Jahre

Nach dem Ende der Kämpfe um die Konfliktregion Berg-Karabach im Südkaukasus warnen Experten vor der Gefahr von Minen und nicht explodierter Raketen und Granaten.