Der eine Patzer, der Gisin den 1. Riesen-Sieg vermasselte


Roman Spirig
Sport / 26.01.21 18:54

Michelle Gisin verpasst ihren ersten Riesenslalom-Weltcupsieg nur um wenige Tore. Wegen eines grossen Patzers kurz vor dem Ziel fällt die zur Halbzeit führende Obwaldnerin in Kronplatz auf den 6. Rang zurück. Hinter Tessa Worley wird Lara Gut-Behrami Zweite.

Der eine Patzer, der Gisin den 1. Riesen-Sieg vermasselte (Foto: KEYSTONE / AP / Alessandro Trovati)
Der eine Patzer, der Gisin den 1. Riesen-Sieg vermasselte (Foto: KEYSTONE / AP / Alessandro Trovati)
(Foto: KEYSTONE / AP / Alessandro Trovati)
(Foto: KEYSTONE / AP / Alessandro Trovati)
(Foto: KEYSTONE / AP / Alessandro Trovati)
(Foto: KEYSTONE / AP / Alessandro Trovati)

Bei der letzten Zwischenzeit im steilen Schlusshang führte Gisin, die im ersten Lauf die Konkurrenz um eine halbe Sekunde und mehr distanziert hatte, noch um sechs Zehntel vor der nachmaligen Siegerin. Als die Piste schon wieder flacher wurde, rutschte die 27-jährige Engelbergerin weg. Zwar hielt sie sich im Rennen, doch mit 1,32 Sekunden Rückstand verpasste Gisin ihren dritten Riesenslalom-Podestplatz in Serie deutlich.

Zweite hinter Tessa Worley wurde Lara Gut-Behrami. Die Tessinerin verlor 27 Hundertstel auf die Halbzeit-Fünfte aus Frankreich, die im Weltcup ihren 14. Sieg holte. Für Gut-Behrami war es der erste Podestplatz im Riesenslalom seit Anfang Januar 2017. Dritte wurde in Südtirol die italienische Riesenslalom-Seriensiegerin Marta Bassino.

Weltcup-Punkte gab es in Südtirol aus Schweizer Sicht auch für Camille Rast (21. Platz) und Corinne Suter (27.).

Hingegen für Wendy Holdener setzte sich der Aufwärtstrend im Riesenslalom nicht fort. Die Schwyzerin, im letzten Rennen in dieser Disziplin Achte, schied in Kronplatz im ersten Lauf aus. Die weiteren Schweizer Riesenslalom-Starterinnen Simone Wild (37.), Priska Nufer (39.) und Mélanie Meillard (40.) verpassten in Kronplatz den Vorstoss in die Top 30 deutlich.

Vor der am 8. Februar beginnenden WM in Cortina d'Ampezzo macht der Frauen-Weltcup einzig noch in Garmisch-Partenkirchen Halt. In Bayern finden am kommenden Wochenende je eine Abfahrt und ein Super-G statt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Flugzeug kollidiert auf dem Weg zur Startbahn in Stans mit Auto
Regional

Flugzeug kollidiert auf dem Weg zur Startbahn in Stans mit Auto

Ein Kleinflugzeug und ein Auto sind am Freitagmorgen in Stans zusammengeprallt. Der Pilot überquerte auf dem Weg zur Startpiste eine Strasse, auf der die Ampel für den Verkehr auf rot gesetzt war. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden am Flugzeug ist beträchtlich.

Nidwaldner Regierung will Kommissionen im Bildungsbereich aufheben
Regional

Nidwaldner Regierung will Kommissionen im Bildungsbereich aufheben

Die Nidwaldner Regierung will die Bildungskommission, den Mittelschulrat und die Berufsbildungskommission abschaffen. Deren Zuständigkeiten seien beschränkt, zudem hätten sie teilweise nur beratende Funktion, deshalb seien ihr Einfluss und ihre Wirksamkeit sehr gering.

Briefkastenanlage im Kreis 2 durch Unbekannte gesprengt
Schweiz

Briefkastenanlage im Kreis 2 durch Unbekannte gesprengt

Unbekannte haben in der Nacht auf Samstag eine Briefkastenanlage im Kreis 2 in Zürich gesprengt. Detektive der Stadtpolizei Zürich haben die Ermittlungen aufgenommen, wie die Stadtpolizei Zürich am Samstag mitteilte.

Finnland verschiebt wegen Corona Kommunalwahlen
International

Finnland verschiebt wegen Corona Kommunalwahlen

Wegen der Corona-Seuche hat Finnland die für den 18. April geplanten Kommunalwahlen auf den 13. Juni 2021 verschoben. Das teilte das Justizministerium in Helsinki am Samstag mit.