Der EVZ steigert seinen Umsatz auf 31 Millionen Franken


Roman Spirig
Sport / 03.09.19 17:09

Der Playoff-Finalist EV Zug steigerte im vergangenen Geschäftsjahr den Umsatz um 1,5 Millionen auf gut 31 Millionen Franken. Der sportliche Erfolg, die Public Viewings und steigende Anzahl von Geschäftsanlässen in den Räumlichkeiten der EVZ Gastronomie machten dies möglich.

Der EVZ steigert seinen Umsatz auf 31 Millionen Franken (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Der EVZ steigert seinen Umsatz auf 31 Millionen Franken (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Im konsolidierten Finanzergebnis resultiert ein Plus von 519'483 Franken. Unter dem Strich weisen die EVZ Holding AG wie auch der Eissportverein Zug einen Gewinn von je rund 20'000 Franken aus.

In der Saison 2018/19 hatte der EVZ eine Stadionauslastung von 97 Prozent. Die Nachfrage an Karten für die kommende Saison war erneut sehr gross. Der Verkauf wurde bei 6000 Dauereintritten gestoppt, damit für die Meisterschaft noch Einzeltickets verfügbar sind.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Macron beklagt auf Sicherheitskonferenz
International

Macron beklagt auf Sicherheitskonferenz "Schwächung des Westens"

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron sieht den Westen in der globalen Weltordnung geschwächt. Noch vor 15 Jahren habe man gedacht, "unsere Werte" seien universell und würden die Welt immer regieren, sagte er am Samstag bei der Münchner Sicherheitskonferenz.

Vermisste Frau aus dem Aargau tot in Pfaffnau LU aufgefunden
Regional

Vermisste Frau aus dem Aargau tot in Pfaffnau LU aufgefunden

Eine seit Ende Dezember vermisste 64-jährige Frau aus Strengelbach AG ist am Sonntag in Pfaffnau LU tot aufgefunden worden. Hinweise auf ein Verbrechen liegen gemäss Polizeiangaben nicht vor.

Bayern München verteidigt mit einem Startfurioso die Leaderposition
Sport

Bayern München verteidigt mit einem Startfurioso die Leaderposition

Bayern München verteidigt seine Tabellenführung in der Bundesliga souverän. Der Meister deklassiert den formstarken 1. FC Köln mit 4:1.

Holdener in Kranjska Gora wieder auf Podest: Zweite hinter Vlhova
Sport

Holdener in Kranjska Gora wieder auf Podest: Zweite hinter Vlhova

Der Sieg im Slalom von Kranjska Gora geht an Petra Vlhova. Die 24-jährige Slowakin holt sich den 14. Weltcupsieg, den achten in einem Spezialslalom, mit 24 Hundertsteln Vorsprung vor Wendy Holdener.