Der Meister verliert beim Tabellenletzten


News Redaktion
Sport / 25.09.21 23:06

Atlético Madrid verliert in der 7. Runde der spanischen Meisterschaft zum ersten Mal. Ausgerechnet beim bisher punktelosen Tabellenletzten Alaves verlor der Meister nach einem frühen Gegentor 0:1.

Nachdenklicher Atlético-Trainer Diego Simeone: Sein Team verliert gegen den Tabellenletzten Alaves (FOTO: KEYSTONE/AP/Alvaro Barrientos)
Nachdenklicher Atlético-Trainer Diego Simeone: Sein Team verliert gegen den Tabellenletzten Alaves (FOTO: KEYSTONE/AP/Alvaro Barrientos)

Das Spiel in der baskischen Provinz bestätigte, dass Atlético in dieser frühen Phase der Saison noch nicht in Form ist. Vor einer Woche reichte es im Heimspiel gegen Athletic Bilbao nur zu einem 0:0, am Mittwoch gab es beim ebenfalls punktelosen Getafe erst dank zwei Toren in der Schlussphase den 2:1-Sieg.

Stadtrivale Real Madrid konnte von der Niederlage Atléticos nur halbwegs profitieren und musste sich im Heimspiel gegen Villarreal, am 3. und 4. Spieltag der Champions League Gegner der Young Boys, mit einem 0:0 begnügen. Reals Vorsprung auf Atlético beträgt nun drei Punkte.

Alaves - Atlético Madrid 1:0 (1:0). - 9836 Zuschauer. - Tor: 4. Laguardia 1:0.

Real Madrid - Villarreal 0:0. - 23985 Zuschauer.

1. Real Madrid 7/17 (21:8). 2. FC Sevilla 6/14 (10:2). 3. Atlético Madrid 7/14 (9:6). 4. San Sebastian 6/13 (9:6). 5. Valencia 7/11 (12:8). 6. Rayo Vallecano 6/10 (10:6). 7. Athletic Bilbao 7/10 (6:4). 8. FC Barcelona 5/9 (8:5). 9. Betis Sevilla 6/9 (9:7). 10. Villarreal 6/8 (6:3). 11. Mallorca 6/8 (4:9). 12. Osasuna 6/8 (7:9). 13. Cadiz 6/6 (6:8). 14. Elche 6/6 (4:7). 15. Espanyol Barcelona 7/6 (4:7). 16. Celta Vigo 6/4 (6:10). 17. Levante 6/4 (6:9). 18. Granada 6/3 (5:11). 19. Alaves 6/3 (2:11). 20. Getafe 6/0 (2:10).

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Gottéron wieder Leader - Ambri und Langnau brechen Bann
Sport

Gottéron wieder Leader - Ambri und Langnau brechen Bann

Fribourg-Gottéron gewinnt zum achten Mal in Serie und holt sich mit einem 2:0 gegen Genève-Servette den Leaderthron von Biel zurück.

YB-Ausgleich in der 94. Minute: Luzern bleibt sieglos
Sport

YB-Ausgleich in der 94. Minute: Luzern bleibt sieglos

Luzern schnuppert erneut bei einem Titelanwärter am ersten Saisonsieg, bleibt aber sieglos in der Super League. Der Cupsieger kassiert bei den Young Boys in der 94. Minute das 1:1.

Walter Bersorger wird am Museums Burg Zug Nachfolger von Marco Sigg
Regional

Walter Bersorger wird am Museums Burg Zug Nachfolger von Marco Sigg

Das Museum Burg Zug erhält auf den 1. Januar 2022 einen neuen Direktor. Walter Bersorger, Kurator des Ortsmuseums Horgen, tritt die Nachfolge von Marco Sigg an, wie der Stiftungsrat des historischen Museums am Freitag mitteilte.

Japans Regierungschef löst Parlament für Neuwahlen auf
International

Japans Regierungschef löst Parlament für Neuwahlen auf

Japans neuer Regierungschef Fumio Kishida hat das Unterhaus des Parlaments aufgelöst. Damit machte er am Donnerstag den Weg für Wahlen frei. Die Wähler der drittgrössten Volkswirtschaft der Welt sind aufgerufen, am 31. Oktober über die Besetzung des mächtigen Unterhauses abzustimmen. Damit wählen sie indirekt auch die nächste Regierung des Landes. Die seit Jahrzehnten fast ununterbrochen regierende Liberaldemokratische Partei (LDP) geht mit ihrem neuen Vorsitzenden Kishida und ihrem Koalitionspartner Komeito in den Wahlkampf. Die zersplitterte Opposition versucht, sich möglichst koordiniert dagegen zu stellen. Beobachter erwarten jedoch, dass die Regierungskoalition ihre Mehrheit in der Kammer verteidigen wird.