Der Schwingfluencer vor Willisau: "Nicht nur Reichmuth, Wenger und Wicki kommen in Frage"


Roman Spirig
Schwingen / 31.05.19 15:07

Alfons Spirig hat sich seine Notizen vor dem Mega-Kantonalen gemacht. Er erklärt, ob Sven Schurtenberger ein zu hartes Programm hat, um noch obenaus zu schwingen, ob nun nur Reichmuth, Wenger und Wicki als Sieger in Frage kommen und was die Absenz von Samuel Giger für das Fest bedeutet.

Der Schwingfluencer vor Willisau: Nicht nur Reichmuth, Wenger und Wicki kommen in Frage (Foto: KEYSTONE /  / )
Der Schwingfluencer vor Willisau: Nicht nur Reichmuth, Wenger und Wicki kommen in Frage

Der Schwinfluencer und Central-Kommentator Alfons Spirig hat nach dem ersten Kranz-Schwingfestmonat seine Notizen gemacht. Seine Vorfreude auf das grösste Kantonale des Jahres - das 100. Luzerner Kantonale Schwingfest in Willisau - ist gross. Was er zu den möglichen Siegern Wicki, Wenger und Reichmuth sagt, seht ihr hier unten im Video (jeweils am Ende des Vide auf rechts-pfeil klicken um ins nächste Video zu kommen).

Alfons Spirig kommentiert diesen Sonntag das Luzerner Kantonale mit Dani Von Euw und Ueli Banz live auf TV Central und Radio Central. Zu sehen ist das Fest hier auf radiocentral.ch und auf Swisscom TV auf TV Central (Sendeplatz 176).


Sehen Sie hier im Live-Stream auf TV Central das Luzerner Kantonale LIVE aus Willisau


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Freiburger Polizei legt Autotunern das Handwerk
Schweiz

Freiburger Polizei legt Autotunern das Handwerk

Die Freiburger Kantonspolizei hat bei einer gezielten Grosskontrolle gegen Fahrzeuge mit vorschriftswidrigen Modifikationen insgesamt 55 Verstösse geahndet. Neben 36 Tempoüberschreitungen wurden 19 Anzeigen unter anderem wegen Lärmvergehen verhängt.

Gummiböötler in Gefahr: Kraftwerk Dietikon muss Notstopp einleiten
Schweiz

Gummiböötler in Gefahr: Kraftwerk Dietikon muss Notstopp einleiten

Zum wiederholten Mal sind beim Kraftwerk Dietikon Gummiböötler in ernsthafte Gefahr geraten. Freizeit-Kapitäne verpassten den Ausstieg und hingen dann im Rechen fest. Das Kraftwerk musste notfallmässig abgestellt werden.

400 Schadenmeldungen nach Unwetter im Kanton Luzern eingegangen
Regional

400 Schadenmeldungen nach Unwetter im Kanton Luzern eingegangen

Das Unwetter vom Donnerstagabend hat im Kanton Luzern zahlreiche Gebäude beschädigt. Die Gebäudeversicherung Luzern registrierte alleine am Freitag 400 Schadenmeldungen in einer Höhe von 2,5 Millionen Franken.

Kim spricht von
International

Kim spricht von "leuchtendem Erfolg" im Kampf gegen Corona

Trotz der weltweiten Coronavirus-Krise ist Nordkorea nach Angaben von Machthaber Kim Jong Un von Infektionsfällen bisher verschont geblieben. Nordkorea habe es geschafft, dass das "bösartige Virus" nicht eingeschleppt und eine Epidemie verhindert worden sei, wird Kim zitiert.