Der Schwingfluencer vor Willisau: "Nicht nur Reichmuth, Wenger und Wicki kommen in Frage"


Roman Spirig
Schwingen / 31.05.19 15:07

Alfons Spirig hat sich seine Notizen vor dem Mega-Kantonalen gemacht. Er erklärt, ob Sven Schurtenberger ein zu hartes Programm hat, um noch obenaus zu schwingen, ob nun nur Reichmuth, Wenger und Wicki als Sieger in Frage kommen und was die Absenz von Samuel Giger für das Fest bedeutet.

Der Schwingfluencer vor Willisau: Nicht nur Reichmuth, Wenger und Wicki kommen in Frage (Foto: KEYSTONE /  / )
Der Schwingfluencer vor Willisau: Nicht nur Reichmuth, Wenger und Wicki kommen in Frage

Der Schwinfluencer und Central-Kommentator Alfons Spirig hat nach dem ersten Kranz-Schwingfestmonat seine Notizen gemacht. Seine Vorfreude auf das grösste Kantonale des Jahres - das 100. Luzerner Kantonale Schwingfest in Willisau - ist gross. Was er zu den möglichen Siegern Wicki, Wenger und Reichmuth sagt, seht ihr hier unten im Video (jeweils am Ende des Vide auf rechts-pfeil klicken um ins nächste Video zu kommen).

Alfons Spirig kommentiert diesen Sonntag das Luzerner Kantonale mit Dani Von Euw und Ueli Banz live auf TV Central und Radio Central. Zu sehen ist das Fest hier auf radiocentral.ch und auf Swisscom TV auf TV Central (Sendeplatz 176).


Sehen Sie hier im Live-Stream auf TV Central das Luzerner Kantonale LIVE aus Willisau


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Österreich bremst Einreisen über Weihnachten mit Quarantänepflicht
International

Österreich bremst Einreisen über Weihnachten mit Quarantänepflicht

Österreich verhängt für alle Einreisenden aus Corona-Risikogebieten vom 7. Dezember bis zum 10. Januar eine zehntägige Quarantänepflicht. Ziel sei es, den Tourismus weitgehend einzudämmen, teilte die Regierung heute Mittwoch in Wien mit.

International

"Erschütternder" Vorfall mit Auto in Trier: Mindestens zwei Tote

Bei einem Vorfall mit einem Auto in Deutschland sind in der Innenstadt von Trier mindestens zwei Menschen getötet und mehrere verletzt worden. "Es gibt mehrere Tote und eine ganze Reihe Schwer- und Schwerstverletzter", sagte der Sprecher des Präsidiums Trier, Karl-Peter Jochem.

Erneute Kritik: Bündner Kantonsgericht verschleppt Verfahren
Schweiz

Erneute Kritik: Bündner Kantonsgericht verschleppt Verfahren

Das Bundesgericht hat das Bündner Kantonsgericht in einem Eheschutzverfahren ein weiteres Mal gerügt und die zweite Beschwerde wegen Rechtsverzögerung von Adam Quadroni gutgeheissen. Quadroni liess der das Engadiner Baukartell auffliegen.

US-Justizminister: Keine Beweise für weit verbreiteten Wahlbetrug
International

US-Justizminister: Keine Beweise für weit verbreiteten Wahlbetrug

Das US-Justizministerium hat nach Angaben von Minister William Barr bislang keine Beweise für den von US-Präsident Donald Trump behaupteten Wahlbetrug im grossen Stil gefunden.