Der Sommer treibt an: Treib-Seelisberg-Bahn hat mehr Gäste


Roman Spirig
Regional / 02.07.19 15:26

Die Treib-Seelisberg-Bahn hat 2018 mehr Gäste als im Vorjahr transportiert. Als Grund für die Zunahme wird das gute und stabile Sommerwetter genannt.

Der Sommer treibt an: Treib-Seelisberg-Bahn hat mehr Gäste (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Der Sommer treibt an: Treib-Seelisberg-Bahn hat mehr Gäste (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Insgesamt benützten im vergangenen Geschäftsjahr 14,2 Prozent respektive 12'649 mehr Gäste als im Vorjahr die Standseilbahn von Treib nach Seelisberg. Damit sei seit einigen Jahren wieder einmal die Marke von über 100'000 Fahrgästen überschritten worden, heisst es in dem am Dienstag publizierten Geschäftsbericht.

Der Ertrag aus dem Personenverkehr stieg um gut 15 Prozent auf 0,45 Millionen Franken. Diese Mehreinnahmen seien dank einer Tariferhöhung von 5 Prozent zustande gekommen, teilte das Unternehmen mit.

Das Total an Einnahmen fiel auf dem Niveau von 2018 aus. Die Ausgaben konnten dank strikter Kostenkontrolle um 4,4 Prozent gesenkt werden. Der Cashflow verdoppelte sich nahezu und lag bei 84'460 Franken. Nach Abschreibungen und Rückstellungen resultierte ein Jahresergebnis von 30'459 Franken, dies nach 10'618 Franken 2017.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Boris Johnson hält Einigung bis zum EU-Gipfel für möglich
International

Boris Johnson hält Einigung bis zum EU-Gipfel für möglich

Im Brexit-Streit betont der britische Premierminister Boris Johnson die Chancen für einen neuen Deal mit der Europäischen Union. "Ich glaube leidenschaftlich, dass wir das schaffen können."

Weggis LU: Taucher mit Verdacht auf Lungenriss ins Spital geflogen
Regional

Weggis LU: Taucher mit Verdacht auf Lungenriss ins Spital geflogen

Ein 26-jähriger Tauchschüler ist am Sonntagmittag bei einer Tauchausbildung im Vierwaldstättersee mit Verdacht auf einen Lungenriss ins Spital geflogen worden. Er hatte Atemprobleme, weil er während des Aufstiegs die Luft nicht ausatmete.

CVP erbost: Ständerat weist neuen Vorschlag zur Heiratsstrafe zurück
Schweiz

CVP erbost: Ständerat weist neuen Vorschlag zur Heiratsstrafe zurück

Der neue Anlauf zur Abschaffung der Heiratsstrafe ist vorerst gescheitert: Der Ständerat hat sich am Montag dafür ausgesprochen, die Vorlage an den Bundesrat zurückzuweisen. Darüber muss noch der Nationalrat entscheiden.

Jäger schiesst sich in Oberägeri in die Hand
Regional

Jäger schiesst sich in Oberägeri in die Hand

Ein 79-jähriger Jäger hat sich in Oberägeri an der Hand verletzt, als sich ein Schuss aus seiner Jagdwaffe löste. Der Mann wurde von der Rega in ein Spital geflogen, seine Verletzungen waren nicht lebensbedrohlich.