Der Super-Treue - David Zibung 500 Mal für Luzern!


Roman Spirig
Sport / 11.02.19 18:00

David Zibung, mittlerweile 35 Jahre alt, ist ein Paradebeispiel für Klubtreue. Am vergangenen Wochenende fast untergegangen ist ein grossartiges Jubiläum. Zum 500. Mal hütete er den Kasten für den FCL. 

Der Super-Treue - David Zibung 500 Mal für Luzern!  (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Der Super-Treue - David Zibung 500 Mal für Luzern! (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Der Super-Treue - David Zibung 500 Mal für Luzern!  (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Der Super-Treue - David Zibung 500 Mal für Luzern! (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
(Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)
(Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)

Der gebürtige Nidwaldner spielt seit Juniorenzeiten nur für den FC Luzern. Er stand im Tor, als der FCL im Frühling 2006 in die Super League aufstieg. Und er steht auch heute noch im Tor. Beim 1:2 in Neuenburg bestritt er sein 500. Spiel für die Innerschweizer.

Diese Klubtreue ist ausserordentlich und wird in dieser Form wohl in Zukunft immer mehr verschwinden. Gab es im Fussball wie im Eishockey in der Vergangenheit oft noch "Urgesteine", so sterben diese in der viel schnelllebiger gewordenen Zeit der Blitztransfers etc. immer mehr aus. 

Es braucht mehr als Treue und Willen heutzutage noch derart lange für einen Profiklub zu spielen. Es braucht auch Talent, Ehrgeiz und wahnsinnige mentale Stärke plus Gesundheit. Nur mit all diesen Komponenten ist eine derart lange Karriere auf höchster Stufe denkbar. Dave Zibung hat dies in der Super League beim FC Luzern geschafft. Einem Verein der trotz sehr vielen Führungs- und Trainerwechseln auch fast immer wusste, was man an diesem Torhüter hat. 

Dave Zibung ist für seine Karriere noch nicht zu gratulieren - sie soll beim FC Luzern nämlich noch um einige Spiele und evtl. Jahr(e) weiter gehen. Egal wann diese dann allerdings endet, die Fans werden ihn feiern - als "einer von uns". 

(sda / Central Redaktion)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Front der Gemeinden gegen die Luzerner Finanzreform wächst
Regional

Front der Gemeinden gegen die Luzerner Finanzreform wächst

Die Zahl der Gemeinden, die die Abstimmung über die Aufgaben- und Finanzreform (AFR18) des Kantons Luzern bis 2020 aufschieben will, wächst. Das Komitee, dem elf Gemeinden angehören, will die Reform bekämpfen und die Vorlage rechtlich prüfen.

Gemeindefahrzeug bleibt mit Greifarm an Brücke in Schenkon hängen
Regional

Gemeindefahrzeug bleibt mit Greifarm an Brücke in Schenkon hängen

Weil der Greifarm eines Gemeindefahrzeugs nicht genügend eingezogen war, ist dieser am Donnerstag an einer Autobahnbrücke in Schenkon hängengeblieben. Darauf kippte das ganze Gefährt, verletzt wurde niemand. Die Brücke bekam bloss einige Kratzer ab.

Petra Vlhova holt sich ihren ersten WM-Titel - Schweizerinnen gehen leer aus
Sport

Petra Vlhova holt sich ihren ersten WM-Titel - Schweizerinnen gehen leer aus

Petra Vlhova sicherte sich in Are WM-Gold im Riesenslalom. Die Slowakin gewann vor der Deutschen Viktoria Rebensburg und der Amerikanerin Mikaela Shiffrin.

May verliert erneut Brexit-Abstimmung im britischen Parlament
International

May verliert erneut Brexit-Abstimmung im britischen Parlament

Rund sechs Wochen vor dem EU-Austritt hat das britische Parlament die Beschlussvorlage der Regierung abgelehnt, welche die Entscheidungen einer Abstimmungsrunde von Ende Januar als Ganzes bestätigen sollte. Dazu gehörte auch die Ablehnung eines Brexits ohne Abkommen.