Deutsche Autobranche bleibt pessimistisch


News Redaktion
Wirtschaft / 03.06.20 08:34

Die deutsche Autobranche bleibt nach Angaben des ifo-Instituts pessimistisch.

Deutsche Autoindustrie weiter auf Halbmast (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/DPA/MOHSSEN ASSANIMOGHADDAM)
Deutsche Autoindustrie weiter auf Halbmast (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/DPA/MOHSSEN ASSANIMOGHADDAM)

Der Index für die aktuelle Geschäftslage sei im Mai nur auf minus 84,4 Punkte von minus 87,2 im April gestiegen, teilten die Münchener Wirtschaftsforscher am Mittwoch unter Berufung auf ihre Konjunkturumfrage mit.

Zumindest die Erwartungen seien aber nicht mehr ganz so pessimistisch. Dieser Index sei von minus 44,4 auf minus 13,4 Punkte gestiegen. Die Nachfrage sei indes immer noch so schlecht wie seit 1991 nicht.

Auch ihren Auftragsbestand beurteilten die Firmen weiter kritisch. Der Index der Produktionserwartungen sei immerhin auf plus 22,7 Punkte im Mai gestiegen, nach minus 41,5 im April. Damit berichteten demnach mehr Unternehmen, ihre derzeit sehr geringe Produktion ausbauen zu wollen. Der Indikator der Exporterwartungen stieg auf minus 9,8 Punkte von minus 65,3.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Beiersdorf-Umsatz bricht im ersten Halbjahr um elf Prozent ein
Wirtschaft

Beiersdorf-Umsatz bricht im ersten Halbjahr um elf Prozent ein

Die Coronakrise schlägt beim Hamburger Konsumgüterkonzern Beiersdorf ins Kontor. Der Umsatz sei im ersten Halbjahr - bereinigt um Zu- und Verkäufe - um 10,7 Prozent auf 3,51 Milliarden Euro eingebrochen, teilte das Unternehmen am Montag mit.

Fünfjährige Bauphase für Obwaldner Hochwasserschutz eingeläutet
Regional

Fünfjährige Bauphase für Obwaldner Hochwasserschutz eingeläutet

Der Kanton Obwalden hat am Dienstag damit begonnen, eine 850 Meter lange Hochwasserschutzmauer in Alpnach zu bauen. Sie soll dereinst das Flugplatzgebäude schützen und bildet den Auftakt einer fünfjährigen Bauphase.

Streit auf Parkplatz in Zug: Fünf Personen verletzt
Regional

Streit auf Parkplatz in Zug: Fünf Personen verletzt

Ein verbaler Disput ist am Sonntagabend auf einem Parkplatz in Zug ausgeartet: Vier Personen wurden von einem Auto touchiert und leicht verletzt. Danach kam es zu einem Handgemenge, wobei eine weitere Person verletzt wurde.

Magisches St. Gallen: 9:9 Tore, 12:3 Punkte
Sport

Magisches St. Gallen: 9:9 Tore, 12:3 Punkte

Mathematiker und andere Aussenstehende könnten auf Idee kommen, dass der FC St. Gallen zaubern kann. Wie kann eine Mannschaft in fünf Spielen aus 9:9 Toren 12:3 Punkte herausholen?