Die erfolgreichste Schweizerin beendet ihre Karriere


News Redaktion
Sport / 25.02.21 13:02

Lara Dickenmann, die erfolgreichste Schweizer Fussballerin, beendet im kommenden Sommer nicht ganz unerwartet ihre Karriere. Dies bestätigt die 35-jährige Luzernerin gegenüber SRF.

Lara Dickenmann beendet im Sommer ihre Karriere (FOTO: KEYSTONE/WALTER BIERI)
Lara Dickenmann beendet im Sommer ihre Karriere (FOTO: KEYSTONE/WALTER BIERI)

Das Ende der erfolgreichen Karriere hat sich zuletzt abgezeichnet. Dickenmann plagte sich in den letzten Jahren mit schwierigen Verletzungen und Krankheiten herum (Kreuzbandriss und Blinddarmoperation) und gehörte beim VfL Wolfsburg in dieser Saison nicht mehr zum Stammpersonal. Der Vertrag wurde nicht verlängert.

Das Feuer für den Fussball habe ich noch in mir. Trotzdem fühlt es sich richtig an, meine Karriere jetzt zu beenden, wird Dickenmann auf srf.ch zitiert. Aus dem Nationalteam war die Offensivspielerin bereits vor zwei Jahren zurückgetreten. Insgesamt hat Dickenmann für die Schweiz 135 Länderspiele absolviert und dabei 53 Tore erzielt. Auch nahm sie mit der Schweiz 2015 an der WM und 2017 an der EM teil.

Nachdem Dickenmann die Frauen-Mannschaft des FC Zürich vor zwölf Jahren in Richtung Ausland verlassen hatte, avancierte sie zur erfolgreichsten Schweizer Spielerin. Sie gewann mit Olympique Lyon zweimal die Champions League und wurde sechs Mal französische Meisterin. Mit dem VfL Wolfsburg, für den sie seit der Saison 2015/16 spielt, gewann sie zuletzt vier Mal in Folge das Double aus Meisterschaft und Cup.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zwei Verletzte nach Frontalkollision zwischen zwei Motorrädern
Schweiz

Zwei Verletzte nach Frontalkollision zwischen zwei Motorrädern

Ein 59-jähriger und ein 23-jähriger Mann sind am Sonntagmittag bei einer Frontalkollision mit ihren Motorrädern in einer Kurve im Eggberg in der Gemeinde Wattwil SG verletzt worden. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken.

Pfadis Siegesserie gerissen, Kadetten neuer Leader
Sport

Pfadis Siegesserie gerissen, Kadetten neuer Leader

Der Kampf um den Qualifikationssieg in der Handball-NLA spitzt sich zu. Weil Pfadi Winterthur nach neun Siegen in Folge wieder einmal verliert, grüssen die Kadetten Schaffhausen von Platz 1.

Last-Minute-Sieg von Aarau gegen Xamax
Sport

Last-Minute-Sieg von Aarau gegen Xamax

Der FC Aarau gewinnt dank einem späten Tor auswärts gegen Neuchâtel Xamax 1:0 und verliert den 2. Rang in der Challenge League noch nicht aus den Augen.

Final-Premiere für Emmental Zollbrück gegen Kloten-Dietlikon
Sport

Final-Premiere für Emmental Zollbrück gegen Kloten-Dietlikon

Winterthur statt Kloten, zwei Geisterspiele statt ein grosses Unihockey-Fest sowie ein neuer Titel-Aspirant bei den Frauen: Der Superfinal 2021 bringt einige Besonderheiten mit sich.