Die Frau des Heiligen: Dorothee Wyss im Museum Bruder Klaus


News Redaktion
Regional / 21.03.21 14:03

Dorothee Wyss war eine tüchtige und erfolgreiche Bäuerin, Mutter von zehn Kindern und die Gattin des Eremiten Niklaus von Flüe. Das Museum Bruder Klaus in Sachseln OW zeigt in einer Ausstellung das Leben der Frau und damit auch das Leben der Frauen im spätmittelalterlichen Obwalden.

Bruder Klaus nimmt Abschied in der Darstellung des Obwaldner Bildhauers Hugo Imfeld. (FOTO: Museum Bruder Klaus)
Bruder Klaus nimmt Abschied in der Darstellung des Obwaldner Bildhauers Hugo Imfeld. (FOTO: Museum Bruder Klaus)

Die Ausstellung Dorothee Wyss. Die Geschichte einer aussergewöhnlichen Frau ist ab dem 28. März bis am 1. November zu sehen. Die dargestellte Geschichte der Gattin von Bruder Klaus stütze sich auf historische Quellen, teilte das Museum mit. Diese würden überraschend viele direkte oder indirekte Aussagen über das Leben der Frau zulassen.

Das Museum beschreibt Dorothee Wyss als mutige und inspirierende Frau. Sie dürfte von zirka 1430 bis ungefähr 1495 gelebt haben. Im Alter von rund 15 Jahren heiratete sie Niklaus von Flüe. Eine Liebeshochzeit war es wohl nicht. Trotzdem habe sie, so das Museum, eine partnerschaftliche Ehe mit gegenseitiger Wertschätzung geführt.

Das Ehepaar führte seinen Hof erfolgreich und vergrösserte seinen Besitz. 1467 zog sich der Mann aber als Einsiedler in den Ranft zurück, Dorothee Wyss betrieb zusammen mit ihren Kindern den Hof weiter.

Dorothee Wyss habe die Seelennot ihres Mannes gespürt und sei einverstanden gewesen damit, dass er ein Leben als Eremit führe, schreibt das Museum. Sie sei eine fromme und treue Frau gewesen, die Herausforderungen angenommen habe und gelernt habe, mit Veränderungen umzugehen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Totalschaden an zwei Fahrzeugen nach Frontalkollision in St. Gallen
Schweiz

Totalschaden an zwei Fahrzeugen nach Frontalkollision in St. Gallen

In St. Gallen ist am Freitagmorgen eine 19-Jährige Autolenkerin frontal mit einem Lieferwagen kollidiert. Verletzt wurde niemand, es entstand jedoch an beiden Fahrzeugen Totalschaden.

Italien: So offensiv wie nie
Sport

Italien: So offensiv wie nie

Mit Verspätung und einem selten so offensiv erlebten Italien ist die Fussball-EM gestartet. Trotz 3:0-Gala gegen die Türkei zum Auftakt sieht sich Italien (noch) nicht als Favorit.

Apple holt sich ehemaligen BMW-Topmanager
Wirtschaft

Apple holt sich ehemaligen BMW-Topmanager

Der Technologiekonzern Apple untermauert seine Ambitionen im Autobereich mit der Verpflichtung eines ehemaligen BMW-Managers, der zuletzt ein Elektrofahrzeug-Startup führte.

EM-Dörfli @ Lido Beach House
Events

EM-Dörfli @ Lido Beach House

Das Lido Beach House in Luzern verwandelt sich vom 11. Juni bis 11. Juli in ein EM-Dörfli. Verfolge alle Spiele live an mehreren Grossbildschirmen.