Die neuen Daten der verschobenen Kantonal-Schwingfeste


Roman Spirig
Schwingen / 24.04.20 14:18

Seit einem Monat ist klar, dass sämtliche Kantonalschwingfeste im ISV-Gebiet wegen des Coronavirus an gleichen Austragungsorten ins Jahr 2021 verschoben werden. Nun geben die Organisatoren die neuen Durchführungsdaten bekannt. Beginnen wird wie gewohnt das Zuger Kantonale und zwar am 2. Mai 2021.

Die neuen Daten der verschobenen Kantonal-Schwingfeste (Foto: KEYSTONE /  / )
Die neuen Daten der verschobenen Kantonal-Schwingfeste

Die Kantonalschwingfeste werden wie folgt durchgeführt:

So 02.05.2021:  Zuger Kantonalschwingfest Baar

So 09.05.2021: Schwyzer Kantonalschwingfest Muotathal

So 16.05.2021: Ob- und Nidwaldner Kantonalschwing-fest Giswil

So 30.05.2021: Urner Kantonalschwingfest Erstfeld

So 06.06.2021: Luzerner Kantonalschwingfest Rothenburg

Innerschweizer Nachwuchsschwingertag in Zug

Fest steht auch, dass der 19. Innerschweizer Nachwuchsschwingertag (INST), welcher am 28. Juni 2020 in Zug hätte stattfinden sollen, auf nächstes Jahr verschoben wird. Das genaue Austragungsdatum wird noch festgelegt.

Stoos-Schwinget und Innerschweizer Schwingfest in Ibach-Schwyz
Über die Durchführung des Bergschwinget auf dem Stoos vom 13. Juni 2020 und dem Innerschweizer Schwingfest (ISAF) vom 05. Juli 2020 in Ibach-Schwyz entscheiden die beiden OKs vom Schwingerverband am Mythen Ende April. Es wird dazu eine eigene Medienmitteilung geben.

Bergfeste auf Rigi und Brünig
Die beiden OKs des Rigi Schwinget vom 12. Juli 2020 und des Brünigschwinget vom 26. Juli 2020 können mit ihrem definitiven Entscheid noch etwas zuwarten.

Dank an alle
Die Verantwortlichen des ISV danken allen Organisatoren, Helfern, Schwingerfreunden, Sponsoren, Festpartnern und Gabenspendern für das grosse Verständnis und die stetige Unterstützung. Es sei zu hoffen, dass man sich bald wieder über Zweikämpfe im Sägemehl freuen könne. "Bis dahin wünschen wir Ihnen alles Gute. Bleiben Sie gesund."

(MM ISV / Redaktion)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Finanzen der Stadt Zug kommen in die Hände der Mitte
Regional

Finanzen der Stadt Zug kommen in die Hände der Mitte

Nach den Wahlen hat der Zuger Stadtrat am Dienstag die Aufgaben neu verteilt. Neuer Finanzchef ist Urs Raschle (Mitte), der das Sozialdepartement der neu gewählten Barbara Gysel (SP) überlässt.

Luzerner Gericht schickt Autoschieber ins Gefängnis
Regional

Luzerner Gericht schickt Autoschieber ins Gefängnis

Das Luzerner Kriminalgericht hat in einem grossen Autoschieber-Prozess Freiheitsstrafen von bis zu vier Jahren verhängt. Die fünf Beschuldigten hatten gestohlene Luxusautos aus Italien in der Schweiz verkauft.

Baume-Schneider will mit Dialog die Skepsis der Städter mindern
Schweiz

Baume-Schneider will mit Dialog die Skepsis der Städter mindern

Die gewählte jurassische Bundesrätin Elisabeth Baume-Schneider will im neuen Amt vor allem eines: zuhören. Als Vertreterin eines armen, ländlich geprägten Kantons wolle sie ein offenes Ohr haben für städtische Anliegen. Sie plädiert für den inneren Zusammenhalt.

Der Nationalrat diskutiert über vorbeugende Abschüsse von Wölfen
Schweiz

Der Nationalrat diskutiert über vorbeugende Abschüsse von Wölfen

Die Zahl der in der Schweiz umherstreifenden Wölfe steigt. Der Nationalrat befasst sich am heutigen Donnerstag mit der Frage, ob die geschützten Grossraubtiere künftig präventiv geschossen werden dürfen, um Schäden zu vermeiden und Menschen nicht zu gefährden.