Die Nidwaldner Unternehmen sind weiterhin zuversichtlich


Roman Spirig
Regional / 09.08.18 10:30

Die Nidwaldner Unternehmen sind weiterhin positiv gestimmt. Viele können die aktuell günstige Konjunkturlage nutzen. Bei einer von der Volkswirtschaftsdirektion durchgeführten Online-Befragung beurteilten 85 Prozent der Firmen ihre Auftragslage als "befriedigend" oder "gut".

Die Nidwaldner Unternehmen sind weiterhin zuversichtlich  (Foto: KEYSTONE /  / )
Die Nidwaldner Unternehmen sind weiterhin zuversichtlich (Foto: KEYSTONE / / )

Erfreulich sei auch die Tatsache, dass sich derzeit 9 von 10 Firmen zufrieden zeigen mit ihrem aktuellen Auftragsstand, teilte die Volkswirtschaftsdirektion am Donnerstag mit.

Die gute Stimmung dürfte auch noch weiter anhalten: Nur gerade 5 Prozent der Befragten beurteilten die Aussichten in den kommenden Monaten als "schlecht". Die grösste Skepsis gibt es bei der Baubranche. Tourismus und Dienstleistungsfirmen dagegen zeigen sich weitaus zuversichtlicher.

Die Volkswirtschaftsdirektion führt seit 2006 eine halbjährliche Umfrage bei den Nidwaldner Unternehmen durch. Per Mitte Juni wurden 279 Firmen aus den Branchen Produktion, Baugewerbe, Handel & Gewerbe, Dienstleistung und Tourismus angeschrieben. Davon haben 194 an der Online-Umfrage teilgenommen. Das entspricht einer Rücklaufquote von 69,5 Prozent.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Trump erkennt Israels Souveränität über Golanhöhen formell an
International

Trump erkennt Israels Souveränität über Golanhöhen formell an

US-Präsident Donald Trump hat die von Israel annektierten syrischen Golanhöhen formell als Staatsgebiet Israels anerkannt. Er unterzeichnete am Montag bei einem Besuch des israelischen Präsidenten Benjamin Netanjahu in Washington eine entsprechende Proklamation.

Bewaffneter Mann überfällt Lebensmittelgeschäft im Kanton Zug
Regional

Bewaffneter Mann überfällt Lebensmittelgeschäft im Kanton Zug

Ein unbekannter Mann hat heute Nachmittag gegen 15.30 Uhr in Allenwinden ein Lebensmittelgeschäft an der Dorfstrasse überfallen. Der Maskierte betrat das Geschäft, bedrohte eine Angestellte mit einer Waffe und forderte Geld. Verletzt wurde niemand.

Kind durch Pfeil schwer verletzt
Schweiz

Kind durch Pfeil schwer verletzt

Beim Bogenschiessen hat ein Mann in Wangen bei Olten ein Kind mit einem Pfeil getroffen und schwer verletzt. Das Kind war aus noch ungeklärten Gründen in die Schussbahn geraten.

Nach Absturz: Ethiopian Airlines stellt sich hinter Boeing
Wirtschaft

Nach Absturz: Ethiopian Airlines stellt sich hinter Boeing

Nach dem Absturz einer Boeing-Maschine in Äthiopien hat Ethiopian Airlines dem US-Flugzeughersteller Unterstützung zugesagt. "Lasst mich ganz klar sagen: Ethiopian Airlines glaubt an Boeing", teilt der Chef der Fluggesellschaft, Tewolde GebreMariam, mit. Boeing kommt derweil mit seinem Update für das umstrittene Steuerungsprogramm MCAS voran - am Mittwoch sollen viele Fragen beantwortet werden.