Die Pläne für ein Holz-Hochhaus in der Stadt Zug werden konkreter


Roman Spirig
Regional / 12.09.18 14:40

An zentraler Lage in der Stadt Zug soll ein Holz-Hochhaus mit preisgünstigen Wohnungen entstehen: Die V-Zug Immobilien AG hat einen entsprechenden Wettbewerb lanciert.

Die Pläne für ein Holz-Hochhaus in der Stadt Zug werden konkreter  (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)
Die Pläne für ein Holz-Hochhaus in der Stadt Zug werden konkreter (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)

Die Pläne für das Holz-Hochhaus sind gemäss einer Mitteilung der Stadt Zug von heute Mittwoch weit gediehen: Die V-Zug Immobilien AG beabsichtige mit ihrem Projekt "Pi" mitten in der Stadt in einem Hochhaus hochwertige und preisgünstige Wohnungen zu schaffen.

Das Hochhaus setze in Sichtweite des zukünftigen Technologieclusters ein Zeichen für die Nähe von Wohnen und Arbeiten, schreibt die Stadt weiter. Zudem sei die Dimension der Holzkonstruktion in der Schweiz bisher einmalig.

Im Geviert der Baarer-, Göbli-, Industrie- und Mattenstrasse werden die V-Zug Immobilien AG zudem mit drei weiteren Grundeigentümern einen gemeinsamen Studienauftrag starten: Für das Areal im Guthirt-Quartier soll gemäss Mitteilung "eine gute städtebauliche Lösung nach ökologischen Grundsätzen erarbeitet werden".

Sechs schweizweit renommierte Architekturbüros sollen die weiteren Bebauungsgmöglichkeiten im Geviert aufzeigen. Das Ziel sei ein "qualifizierter Beitrag zur Verdichtung und Innenentwicklung".

Das Studienverfahren für das Gesamtkonzept und der Projektwettbewerb für das Pi-Hochhaus sollen bis Mitte 2019 abgeschlossen sein. Auf dieser Grundlage wird daraufhin ein Bebauungsplan erarbeitet, der gemäss des angestrebten Terminplans 2021 rechtskräftig werden soll.

Für mehr News - hier klicken

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schweizer Springreiter verpassen WM-Medaille
Sport

Schweizer Springreiter verpassen WM-Medaille

Nach einem verpatzten letzten Tag verpassten die Schweizer Springreiter an den Weltmeisterschaften in Tryon eine Medaille. Als Vierte schaffte die Equipe von Andy Kistler immerhin die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio.

Ambri-Piotta - Zug 1:2
Sport

Ambri-Piotta - Zug 1:2

Ambri-Piotta - Zug 1:2 (0:0, 1:1, 0:1)

Neuverhandlung des Maassen-Deals - Brief von SPD-Chefin Nahles
International

Neuverhandlung des Maassen-Deals - Brief von SPD-Chefin Nahles

Der Fall des umstrittenen Verfassungsschutz-Präsidenten Hans-Georg Maassen wird nach einem Vorstoss von SPD-Chefin Andrea Nahles in der Koalition neu aufgerollt. Dabei drückt Kanzlerin Angela Merkel aufs Tempo.

Drei Jugendliche brennen Feuerwerk in Werkhof in Arth SZ ab
Regional

Drei Jugendliche brennen Feuerwerk in Werkhof in Arth SZ ab

Drei Jugendliche haben Anfang Juli im alten Werkhof im Zwygarten in Arth SZ ihr Unwesen getrieben. Sie brannten Feuerwerk ab und beschädigten verschiedene Gegenstände.