Die Rangliste vom Abendschwinget Baar


Roman Spirig
Schwingen / 17.06.18 17:39

Marcel Bieri gewann an diesem Wochenende das Abendschwinget vor 800 Zuschauern in Baar. 

Alpin-Weltcup-Stand: 1. Benjamin Karl (AUT) 2120. 2. Galmarini 2040. 3. Roland Fischnaller (ITA) 1990. Ferner die Schweizer: 14. Caviezel 909.

Frauen: 1. Selina Jörg (GER). 2 Natalia Sobolewa (RUS). 3. Cheyenne Loch (GER). Ferner die Schweizerinnen (im 1/8-Final out): 9. Julie Zogg. 10. Ladina Jenny. 14. Nicole Baumgartner. - Out in der Qualifikation: 24. Patrizia Kummer. 27. Larissa Gasser. 28. Jessica Keiser. - 39 klassiert.

Alpin-Weltcup-Stand: 1. Nadya Ochner (ITA) 2050. 2. Ester Ledecka (CZE) 1800. 3. Sabine Schöffmann (AUT). Ferner: 6. Zogg 1670. 11. Kummer 960. 15. Jenny 872.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Motorradfahrer bei Sturz zwischen Amsteg und Göschenen UR verletzt
Regional

Motorradfahrer bei Sturz zwischen Amsteg und Göschenen UR verletzt

Ein Motorradfahrer ist am Samstag auf der Gotthardstrase zwischen Amsteg und Göschenen in Uri in einer Kurve zu Boden gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. 

Schriftstellerin Özdamar ist Büchner-Preisträgerin 2022
International

Schriftstellerin Özdamar ist Büchner-Preisträgerin 2022

Die Schriftstellerin Emine Sevgi Özdamar bekommt den Georg-Büchner-Preis 2022. Dies teilte die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung am Dienstag in Darmstadt mit.

Kampf gegen Inflation: Argentiniens Regierung will Preise festlegen
Wirtschaft

Kampf gegen Inflation: Argentiniens Regierung will Preise festlegen

Im Kampf gegen die hohe Inflation will die argentinische Regierung vorübergehend die Preise und Löhne einfrieren. Mit 64 Prozent leidet Argentinien unter einer der höchsten Inflationsraten der Welt.

BAG meldet 21'817 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von sieben Tagen
Schweiz

BAG meldet 21'817 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von sieben Tagen

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Dienstag innerhalb von sieben Tagen 21'817 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden. Gleichzeitig registrierte das BAG 25 neue Todesfälle und 327 Spitaleinweisungen.