Die SP ist im Glarnerland zurück in der Kantonsregierung


News Redaktion
Regional / 28.03.21 12:20

Die SP ist im Glarnerland nach sieben Jahre Abwesenheit zurück in der Kantonsregierung: Bei einer Ersatzwahl schwang ihr Kandidat, der 44-jährige Markus Heer, am Sonntag im zweiten Durchgang obenaus.

Markus Heer von der SP hat im Glarnerland die Ersatzwahl um einen Regierungssitz gewonnen. (FOTO: Keystone)
Markus Heer von der SP hat im Glarnerland die Ersatzwahl um einen Regierungssitz gewonnen. (FOTO: Keystone)

Die CVP respektive die fusionierte Partei Die Mitte konnte in der Kampfwahl den Sitz des scheidenden Finanzdirektors Rolf Widmer nicht verteidigen. In der Regierung ist die Mitte nun noch mit Kaspar Becker (BDP) vertreten.

SP-Kandidat Heer, Präsident des Glarner Verwaltungsgerichts, erzielte 5382 Stimmen, Mitte-Kandidat Jürg Feldmann 4852 Stimmen. Die Stimmbeteiligung betrug 39,85 Prozent. Parteipolitisch setzt sich die Glarner Kantonsregierung neu zusammen aus zwei FDP-Vertretern, je einem von BDP und SP sowie einer SVP-Vertreterin.

Im ersten Wahlgang vor drei Wochen hatte keiner der Kandidaten das absolute Mehr erreicht. Feldmann hatte knapp 160 Stimmen mehr Stimmen geholt als Markus Heer. Beim zweiten Wahlgang zählte das relative Mehr.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Autofahrer kollidiert in Näfels GL mit Kandelaber
Schweiz

Autofahrer kollidiert in Näfels GL mit Kandelaber

In Näfels GL ist in der Nacht auf Samstag ein Autofahrer mit einem Kandelaber kollidiert. Es entstand Sachschaden.

Schweizer und EU-Parlamentarier wollen Interessen der Bürger wahren
Schweiz

Schweizer und EU-Parlamentarier wollen Interessen der Bürger wahren

Die Schweiz solle bis 2027 als Drittstaat an allen EU-Programmen teilnehmen können. Diese Forderung haben Schweizer und EU-Parlamentarier nach einem Treffen in einer Erklärung festgehalten. Gewahrt werden sollen auch die Interessen der Bürgerinnen und Bürger.

32-Jähriger nach Brand einer Indoor-Hanfanlage festgenommen
Schweiz

32-Jähriger nach Brand einer Indoor-Hanfanlage festgenommen

In einer illegalen Hanfanlage in einem St. Galler Keller ist am Donnerstagabend ein Brand ausgebrochen. Ein 32-jähriger Mann, der sich in den Räumen aufhielt, wurde wegen einer möglichen Rauchvergiftung zur Kontrolle ins Spital gebracht. Danach nahm ihn die Polizei fest.

Zürcher Quartiervereine sammeln Lärmklagen von Bewohnern
Schweiz

Zürcher Quartiervereine sammeln Lärmklagen von Bewohnern

Die Corona-Massnahmen werden gelockert - in der Zürcher Innenstadt ist wieder mehr los: Quartiervereine und Interessengruppen rufen nun Anwohnerinnen und Anwohner dazu auf, sich bei Belästigungen zu melden.