Die Young Boys hätten höher gewinnen müssen


News Redaktion
Sport / 21.01.23 22:44

Die Young Boys starten als klarer Leader der Super League auf überzeugende Art ins Frühlingspensum. Als klar überlegenes Team gewinnen sie bei den Grasshoppers 2:1. Das Resultat fällt zu knapp aus.

Hier freuen sich die Young Boys nach Christian Fassnachts 1:0 (FOTO: KEYSTONE/MICHAEL BUHOLZER)
Hier freuen sich die Young Boys nach Christian Fassnachts 1:0 (FOTO: KEYSTONE/MICHAEL BUHOLZER)

YBs 1:0 fiel nach 38 Minuten zu einer Zeit, als die Grasshoppers das 0:0 in die Pause zu bringen schienen. Der Treffer gehörte zur Hälfte dem langen Stürmer Joël Monteiro. Torhüter André Moreira konnte Monteiros Weitschuss nur mit grösster Mühe und unkontrolliert abwehren. Christian Fassnacht verwertete den Abpraller mit einem Flachschuss durch Moreiras Beine. Das 2:0 nach 78 Minuten war die Produktion zweier eingewechselter Spieler. Kastriot Imeri verwertete mit einem Kunstschuss eine weite Flanke von Meschack Elia.

Die Hoppers kamen in dem für sie sehr enttäuschenden Match nie nahe an einen Punktgewinn heran. Es gelang ihnen praktisch nie, gute Angriffe aufzubauen. Zu mehr als zu einer Halbchance von Christian Herc reichte es vor dem 0:2 nicht. Das Anschlusstor erzielte der kurz vorher eingewechselte Filipe de Carvalho erst in der 94. Minute. In den letzten Sekunden sah Meschack Elia wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte.

Die Young Boys haben die mit Abstand meisten Tore (36) in der Super League erzielt. Die Basis für den bisherigen Erfolg der Mannschaft von Trainer Raphael Wicky ist jedoch die Defensive. Die bislang zehn Gegentore in 17 Spielen sind ein Rekord in der Zeit der Super League (ab 2003/04).

Für die Hoppers erstreckt sich die lange Zeit der Sieglosigkeit in den Spielen gegen YB weiter. Seit dem 16. April 2017 konnten sie die Berner nicht mehr bezwingen. Im Letzigrund sind sogar seit August 2016 erfolglos. Fünf Heimspiele in Serie gingen verloren, die letzten zwei (seit GCs Wiederaufstieg) brachten Unentschieden, jetzt folgte wieder eine Niederlage.

Grasshoppers - Young Boys 1:2 (0:1)

5181 Zuschauer. - SR Cibelli. - Tore: 38. Fassnacht (Monteiro) 0:1. 78. Imeri (Elia) 0:2. 94. De Carvalho (Dadaschow) 1:2.

Grasshoppers: Moreira; Seko, Loosli, Ribeiro; Bolla (91. De Carvalho), Abrashi (60. Ndenge), Kawabe, Schmid (60. Hara); Pusic (60. Shabani), Herc (76. Jeong); Dadaschow.

Young Boys: Racioppi; Blum, Lustenberger (88. Amenda), Zesiger, Garcia; Niasse (85. Lauper); Fassnacht, Rieder, Ugrinic (74. Imeri); Monteiro, Nsame (74. Elia).

Bemerkungen: Grasshoppers ohne Momoh, Morandi und Schettine (alle verletzt). Young Boys ohne Itten (gesperrt), Camara, Von Ballmoos und Rüegg (alle verletzt). 1. Kopfball von Nsame an den Pfosten. 98. Rote Karte gegen Elia (Tätlichkeit). Verwarnungen: 37. Lustenberger, 57. Niasse, 86. Dadaschow, 98. Moreira.

Rangliste: 1. Young Boys 17/38 (37:10). 2. Servette 16/25 (19:18). 3. St. Gallen 16/24 (33:24). 4. Lugano 16/23 (26:26). 5. Basel 16/21 (21:17). 6. Luzern 17/21 (26:26). 7. Sion 16/20 (22:28). 8. Grasshoppers 17/20 (29:32). 9. Winterthur 16/16 (13:31). 10. Zürich 17/13 (15:29).

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Das Museum Tinguely stellt den Hauskünstler wieder ins Zentrum
Schweiz

Das Museum Tinguely stellt den Hauskünstler wieder ins Zentrum

Erstmals seit seiner Gründung im Jahr 1996 stellt das Museum Tinguely den Hauskünstler wieder ins Zentrum. Unter dem Titel "La roue = c'est tout" lässt sich Tinguelys populäres und pionierhaftes Schaffen als Wegbereiter der kinetischen Kunst nachvollziehen.

Barbra Streisand kündigt ihre Memoiren für November an
International

Barbra Streisand kündigt ihre Memoiren für November an

Sängerin, Schauspielerin und Regisseurin Barbra Streisand (80) will ihre lang erwarteten Memoiren im November veröffentlichten. Der Hollywood-Star gab den Titel "My Name Is Barbra" und das Erscheinungsdatum (7. November) am Dienstag (Ortszeit) auf Twitter bekannt.

Heim-EM als Startschuss zur Olympia-Qualifikation
Sport

Heim-EM als Startschuss zur Olympia-Qualifikation

Von Mittwoch bis Sonntag finden in Grenchen die Bahn-Europameisterschaften statt. Auf dem Weg an die Olympischen Spiele 2024 in Paris stellen die Titelkämpfe die erste Station der Qualifikation dar.

Privatschule in Mollis erhält unbefristete Bewilligung
Regional

Privatschule in Mollis erhält unbefristete Bewilligung

Der Kanton Glarus hat definitiv eine neue Privatschule. Der Regierungsrat hat der Terramata GmbH die unbefristete Bewilligung erteilt zur Führung der Privatschule "Lernhaus Sole" in Mollis.