Die Zentralschweizer Kantone wollen Selbstbestimmung fördern


Roman Spirig
Regional / 19.06.19 10:30

In der Zentralschweiz soll es für Menschen mit Behinderungen mehr ambulante Unterstützungsangebote geben. Darauf haben sich die Sozialdirektoren geeinigt. Ziel ist es, die Selbstbestimmung und die Teilhabe am sozialen Leben zu fördern.

Die Zentralschweizer Kantone wollen Selbstbestimmung fördern (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Die Zentralschweizer Kantone wollen Selbstbestimmung fördern (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Wie die Zentralschweizer Sozialdirektorinnen- und direktorenkonferenz (ZSODK) am Mittwoch mitteilte, hat sie ihr Rahmenkonzept zur Behindertenpolitik überarbeitet. Diese Leitplanken hatten die sechs Kanton 2008 geschaffen.

Heute existiere dank des Rahmenkonzepts ein gutes Wohn-, Beschäftigungs- und Arbeitsangebot innerhalb von Einrichtungen, teilte die ZSODK mit. Es gebe aber noch zu wenig passende Angebote ausserhalb von Einrichtungen.

Solche Angebote ausserhalb der Einrichtungen können es den Menschen mit Behinderungen erleichtern, ein selbstbestimmtes Leben zu führen und am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Die Zentralschweizer Kantone wollten ambulante Leistungen deswegen dort fördern, wo Bedarf bestehe, heisst es in der Mitteilung.

Es sollen mit über die Kantonsgrenzen hinaus zugänglichen Angeboten Lücken geschlossen und Fehlanreize beseitigt werden. Um dies zu erreichen, wollen die Kantone Luzern, Uri, Schwyz, Obwalden, Nidwalden und Zug in der Behindertenpolitik stärker kooperieren. Im Zentrum stehe die Weiterentwicklung von Leistungen und die Förderung von gemeinsamen Projekten.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dritter Rückholflug aus Kolumbien in der Schweiz angekommen
Schweiz

Dritter Rückholflug aus Kolumbien in der Schweiz angekommen

Das Schweizer Aussenministerium hat bisher rund 560 Schweizer Touristen aus dem Ausland zurück geholt. Heute Morgen landete die dritte Maschine mit 279 Schweizerinnen und Schweizern und 35 Staatsangehörigen aus Nachbarländern in Zürich.

Rothenburg Station erhält zusätzlichen RegioExpress-Halt
Regional

Rothenburg Station erhält zusätzlichen RegioExpress-Halt

Der Bahnhof Rothenburg Station erhält einen zusätzlichen RegioExpress-Halt. Der Verbundrat des Verkehrsverbunds Luzern (VVL) hat sich damit gegen einen Halt in Rothenburg Dorf entschieden.

Fribourg-Gottéron verliert von 1992 bis 1994 drei Playoff-Finals
Sport

Fribourg-Gottéron verliert von 1992 bis 1994 drei Playoff-Finals

Von Herbst 1991 bis Frühling 1994 dominiert Fribourg-Gottéron die Meisterschaft. Aber den Titel holen die Freiburger trotz Slawa Bykow/Andrej Chomutow nie. Sie verlieren drei Playoff-Finals in Serie.

Baustart für Wildtierbrücke über die A2 bei Neuenkirch
Regional

Baustart für Wildtierbrücke über die A2 bei Neuenkirch

Der Bund baut eine weitere Brücke für Wildtiere, damit diese die Autobahn A2 im Kanton Luzern überqueren können. Das Projekt bei Neuenkirch kostet knapp 11 Millionen Franken, die Vorarbeiten beginnen am Montag.