Die Zuger Polizei weist illegales Kindermädchen und falsche Bettler weg


Roman Spirig
Regional / 11.06.18 17:57

Eine 34-jährige Serbin ist von der Zuger Polizei gebüsst und weggewiesen worden, weil sie ohne Arbeitsbewilligung als Kindermädchen arbeitete. Ausserdem sind in der Stadt Zug zwei Bettler aufgeflogen. Sie hatten sich als taubstumm ausgegeben und waren mit einem gefälschten Formular auf Spendensuche.

Symbolbild Zuger Polizei (Foto: Zuger Polizei zg.ch)
Symbolbild Zuger Polizei (Foto: Zuger Polizei zg.ch)

Das Kindermädchen arbeitete bei einer Familie in Steinhausen, wie die Zuger Polizei am Montag mitteilte. Sie wurde am Freitag festgenommen und wegen Widerhandlungen gegen das Ausländergesetz verurteilt. Die Serbin wurde weggewiesen und mit einer zweijährigen Einreisesperre belegt. Auch ihre Arbeitgeberin wird verzeigt.

Einen Tag später kontrollierten Polizisten in der Zuger Innenstadt zwei Bettler. Sie hatten Passanten aufgefordert, Geld für die Taubstummenvereinigung "Handicap International" zu spenden und sich selber als taubstumm ausgegeben. Das von ihnen eingesetzte Spendenformular hatten sie gefälscht.

Die beiden 19- und 20-jährigen Rumänen wurden festgenommen und ebenfalls durch den Schnellrichter sofort mit einer Busse bestraft. Auch sie mussten die Schweiz verlassen.

(sda / Central Redaktion)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zürich scheidet im Sechzehntelfinal aus
Sport

Zürich scheidet im Sechzehntelfinal aus

Der FC Zürich verlor auch das Rückspiel in der Europa League gegen Napoli. Auf das 1:3 daheim folgte ein 0:2 im Süden Italiens. Damit ist der Schweizer Cupsieger im Sechzehntelfinal deutlich gescheitert. Simone Verdi kurz vor der Pause und Adam Ounas eine Viertelstunde vor Schluss schossen die Tore für Napoli.

Schweigeminute für Lawinenopfer von Crans-Montana
Schweiz

Schweigeminute für Lawinenopfer von Crans-Montana

Zwei Tage nach dem Lawinenunglück in Crans-Montana VS haben heute Donnerstag um 14.23 Uhr im Skigebiet zahlreiche Menschen mit einer Schweigeminute des Opfers gedacht. Genau zu dieser Zeit hatte sich das Unglück ereignet, das einen Pistenpatrouilleur das Leben kostete.

Schwer betrunkene Velofahrerin in Kriens
Regional

Schwer betrunkene Velofahrerin in Kriens

Eine gehörig alkoholisierte E-Bike-Fahrerin ist am Donnerstag in Kriens bei einem Überholmanöver gestürzt. Sie wurde dabei verletzt und anschliessend zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Auto streift Velo in Küssnacht beim Überholen und fährt davon
Regional

Auto streift Velo in Küssnacht beim Überholen und fährt davon

Leicht verletzt hat sich am Donnerstag eine 66-jährige Velofahrerin bei einem Unfall in Küssnacht. Sie wurde von einem Auto überholt, das sie streifte und zu Fall brachte. Der Fahrzeuglenker setzte seine Fahrt fort, ohne anzuhalten.