Dieb klaut Rentner mehrere hundert Franken aus dem Portemonnaie


Roman Spirig
Regional / 19.07.19 17:42

Ein unbekannter Mann hat am Vormittag einem 68-jährigen Mann in einer Tiefgarage in Baar mehrere hundert Franken aus dem Portemonnaie gestohlen. Der Dieb sprach den Rentner an und bat ihn, Kleingeld zu wechseln.

Dieb klaut Rentner mehrere hundert Franken aus dem Portemonnaie
Dieb klaut Rentner mehrere hundert Franken aus dem Portemonnaie

Als der Rentner sein Portemonnaie öffnete, griff der Täter dem Opfer unbemerkt in die Geldbörse und klaute ihm Notengeld im Wert von mehreren hundert Franken, wie die Zuger Polizei mitteilte. Als das Opfer den Diebstahl bemerkte, hatte sich der Täter bereits aus dem Staub gemacht.

Die Polizei warnt: In den letzten Tagen seien bei der Polizei vermehrt Meldungen von versuchten Trickdiebstählen eingegangen. Die Täter gingen meistens nach dem gleichen Muster vor.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Verkehrsverbund Luzern plant Busausbau
Regional

Verkehrsverbund Luzern plant Busausbau

Die Stadt Kriens ist mit ihrer Opposition gegen die Streichung von Bushaltestellen beim Verkehrsverbund Luzern teilweise erfolgreich gewesen. Dieser kündigte im Raum Luzern einen mittelfristigen Ausbau des Busnetzes an.

Skicracks ganz persönlich!
Sport

Skicracks ganz persönlich! "Beim Ligretto wird es wild"

Unsere Skicracks legen eine fantastische Saison hin. Das kommt nicht von ungefähr - der Teamspirit bei Swiss Ski beflügelt. Wie unsere Skistars Gisin, Holdener, Yule, Zennhäusern, Danioth, Feuz und Co. neben der Piste drauf sind, das alles hört in unserer neuen Rubrik. Heute Folge 2. 

Alles offen in der Kombination
Sport

Alles offen in der Kombination

Gilles Roulin glänzte in der Kombination von Wengen mit der zweitbesten Zeit in der Abfahrt hinter Matthias Mayer. Im Kampf um den Sieg ist vor dem um 14.00 Uhr beginnenden Slalom noch alles offen. Zahlreiche Technik-Spezialisten hielten den Rückstand in Grenzen.

Harry und Meghan verlieren Titel
International

Harry und Meghan verlieren Titel "Königliche Hoheit"

Der britische Prinz Harry und seine Ehefrau, Herzogin Meghan, werden sich nicht länger "Königliche Hoheit" nennen. Das teilte der Buckingham-Palast am Samstag mit. Und es soll auch keine finanziellen Zuwendungen mehr für royale Aufgaben geben.