Dividenden von Grossaktionären: Kommission lehnt AL-Initiative ab


News Redaktion
Schweiz / 02.12.21 10:15

Kleinere und mittlere Unternehmen würden geschwächt, wenn Grossaktionäre mehr Steuern auf ihre Dividenden abliefern müssten, hält eine Mehrheit der zuständigen Kantonsratskommission fest. Mit 9 zu 6 Stimmen empfiehlt sie deshalb eine Initiative der AL zur Ablehnung

Sollen Grossaktionäre im Kanton Zürich auf ihre Dividenden mehr Steuern bezahlen? Die zuständige Kantonsratskommission lehnt eine entsprechende AL-Initiative ab. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)
Sollen Grossaktionäre im Kanton Zürich auf ihre Dividenden mehr Steuern bezahlen? Die zuständige Kantonsratskommission lehnt eine entsprechende AL-Initiative ab. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Die AL fordert mit ihrer Initiative, dass Grossaktionäre, die mehr als zehn Prozent an einer AG oder GmbH besitzen, neu 70 Prozent ihrer Dividenden versteuern müssten. Bislang liegt der steuerbare Anteil im Kanton Zürich bei 50 Prozent.

Die Mehrheit der Kommission für Wirtschaft und Abgaben des Kantonsrates weist - neben der befürchteten Schwächung von KMU - darauf hin, dass die Initiative keine Steuergeschenke für Grossaktionärinnen und Grossaktionäre den Kanton Zürich im Steuerwettbewerb benachteiligen würde, wie sie am Donnerstag mitteilte.

Eine Kommissionsminderheit spricht sich für die Initiative aus. Das heutige Steuersystem privilegiert ihrer Ansicht nach vor allem Aktionärinnen und Aktionäre sehr vermögender Familienunternehmen. Eine Erhöhung des Steuersatzes für ausgeschüttete Gewinne von 50 auf 70 Prozent sei moderat.

In der Kommission sprachen sich SVP, FDP und GLP gegen die Initiative aus, SP, Grüne, AL und CSP waren dafür. Die Initiative gelangt nun in den Kantonsrat.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Nils Mani zieht einen Schlussstrich
Sport

Nils Mani zieht einen Schlussstrich

Nils Mani hängt die Ski an den Nagel. Der 29-jährige Berner Oberländer hat seinen Rücktritt bekannt gegeben.

Impfung schützt Hochrisikopatienten vor schwerem Covid-19-Verlauf
Schweiz

Impfung schützt Hochrisikopatienten vor schwerem Covid-19-Verlauf

Bei Corona-Patienten, die trotz Impfung auf der Intensivstation landen, ist die Krankheitsschwere geringer als bei ungeimpften Personen. Dies, obwohl die Geimpften auf der Intensivstation im Schnitt älter sind und ein erhöhtes Risikoprofil aufweisen.

Cabral beim FC Basel vor dem Absprung
Sport

Cabral beim FC Basel vor dem Absprung

Der FC Basel wird künftig ohne seinen Goalgetter Arthur Cabral auskommen müssen. Der 23-jährige Brasilianer steht vor einem Wechsel zu Fiorentina in die Serie A. Alle Parteien sind sich einig.

Alizé Cornet ringt Simona Halep nieder
Sport

Alizé Cornet ringt Simona Halep nieder

Zwei Tage nach ihrem 32. Geburtstag erreicht die Französin Alizé Cornet (WTA 61) erstmals die Viertelfinals eines Grand-Slam-Turniers. Cornet ringt Simona Halep mit 6:4, 3:6, 6:4 nieder.