Dormakaba ernennt neue Konzernchefin per April 2021


News Redaktion
Wirtschaft / 09.07.20 07:37

Dormakaba hat die Siemens-Managerin Sabrina Soussan per 1. April 2021 zur neuen Konzernchefin ernannt. Damit endet beim Schliesstechnik-Konzern im kommenden Jahr die Doppelrolle von Riet Cadonau als Unternehmenschef und Präsident des Verwaltungsrates.

Sabrina Soussan wird ab 1. April 2021 die Führung von Dormakaba übernehmen. (FOTO: Dormakaba)
Sabrina Soussan wird ab 1. April 2021 die Führung von Dormakaba übernehmen. (FOTO: Dormakaba)

Soussan ist seit 2017 Co-Chefin von Siemens Mobility, teilte Dormakaba am Donnerstag mit. Sie arbeite seit 20 Jahren bei dem Münchner Konzern. Um einen reibungslosen Übergang sicherzustellen, werde Soussan Anfang 2021 als Mitglied der Konzernleitung zu Dormakaba stossen, um dann im Frühjahr die CEO-Funktion zu übernehmen.

Riet Cadonau hatte 2011 bei der Vorgängergesellschaft Kaba das Ruder als CEO übernommen. Ein wichtiger Meilenstein in seiner Amtszeit war die Fusion mit dem deutschen Familienunternehmen Dorma zu Dormakaba.

Im Oktober 2018 übernahm er dann zusätzlich die Position des Verwaltungsratspräsidenten von Ulrich Graf. Cadonau hatte seinerzeit versprochen, den CEO-Posten nach zwei bis drei Jahren abzugeben. Ab Ende März 2021 konzentriert er sich nun auf seine Rolle als Präsident des Verwaltungsrates, erklärte das Unternehmen.

An der Generalversammlung am 20. Oktober wird es zudem zu einer Rochade im Verwaltungsrat kommen. Wie angekündigt wird Vizepräsident Rolf Dörig nicht mehr zur Wiederwahl antreten. Als neues Mitglied schlägt der Verwaltungsrat nun John Liu zur Zuwahl in das Gremium vor.

Liu ist Singapurer Staatsbürger und ein anerkannter Experte auf dem Gebiet der digitalen Technologie mit umfassenden Kenntnissen der asiatischen Märkte, erklärte Dormakaba.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Irland nimmt Abschied von John Hume
International

Irland nimmt Abschied von John Hume

Die Menschen in Londonderry haben am Mittwoch vom verstorbenen John Hume Abschied genommen. Der Friedensnobelpreisträger war am Montag nach langer Krankheit im Alter von 83 Jahren verstorben. Er gilt als einer der Architekten des Karfreitagsabkommens, mit dem 1998 der jahrzehntelange Bürgerkrieg in der britischen Provinz Nordirland beendet wurde.

Bombardier erleidet Verlust wegen Zug-Projekten in Deutschland
Wirtschaft

Bombardier erleidet Verlust wegen Zug-Projekten in Deutschland

Nachbesserungen an Zügen in Deutschland und damit verbundene Kostensteigerungen haben Bombardier unerwartet erneut in die roten Zahlen rutschen lassen.

Auto brennt in Emmetten nach Bergfahrt aus
Regional

Auto brennt in Emmetten nach Bergfahrt aus

Ein Auto hat am Donnerstag kurz vor 8 Uhr auf der Dorfstrasse in Emmetten gebrannt. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen und löschen, wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilte. Verletzt wurde niemand, am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Festival Strings Lucerne neu mit Kammermusikreihe
Regional

Festival Strings Lucerne neu mit Kammermusikreihe

Die Festival Strings Lucerne starten in der Saison 2020/21 eine neue Kammermusikreihe. Gespielt wird die "Konzert Reihe Luzern #Zeugheersaal" im Hotel Schweizerhof. Das erste Konzert der Kammerformation der Festival Strings findet am 6. September statt.