Für Dortmund kann die Champions League kommen


News Redaktion
Sport / 14.02.20 22:32

Vier Tage vor dem Champions-League-Heimspiel gegen PSG präsentiert sich Borussia Dortmund in guter Form. Das Team von Lucien Favre siegt in der Bundesliga daheim gegen Eintracht Frankfurt 4:0.

Lucien Favre hört, dass sich das Dortmunder Publikum begeistert (FOTO: KEYSTONE/EPA/FRIEDEMANN VOGEL)
Lucien Favre hört, dass sich das Dortmunder Publikum begeistert (FOTO: KEYSTONE/EPA/FRIEDEMANN VOGEL)

Entschieden wurde die Partie durch einen Doppelschlag früh in der zweiten Halbzeit. Jadon Sancho traf nach einem langen Lauf zum 2:0, und Erling Haaland erzielte vier Minuten später mit seinem achten Tor für Dortmund das von Achraf Hakimi prächtig vorbereitete 3:0.

Für die Schweizer Söldner in beiden Mannschaften war es kein erfreulicher Abend. Roman Bürki spielte zwar zu null, aber Manuel Akanji musste in Dortmunds Innenverteidigung dem französischen U21-Internationalen Dan-Axel Zagadou weichen, und Djibril Sow wurde von Frankfurts Trainer Adi Hütter 78 Minuten lang auf der Bank gelassen. Ebenfalls bei Frankfurt ist Gelson Fernandes nach wie vor verletzt.

Im September hatten die beiden Mannschaften in Frankfurt 2:2 remisiert.

Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt 4:0 (1:0). - 81365 Zuschauer. - Tore: 33. Piszczek 1:0. 50. Sancho 2:0. 54. Haaland 3:0. 75. Guerreiro 4:0. - Bemerkungen: Borussia Dortmund mit Bürki, ohne Akanji und Hitz (beide Ersatz). Eintracht Frankfurt ab 78. mit Sow, ohne Gelson Fernandes (verletzt).

Rangliste: 1. Bayern München 21/43 (58:23). 2. RB Leipzig 21/42 (53:25). 3. Borussia Dortmund 22/42 (63:32). 4. Borussia Mönchengladbach 20/39 (38:23). 5. Bayer Leverkusen 21/37 (35:27). 6. Schalke 04 21/35 (32:27). 7. Hoffenheim 21/33 (31:32). 8. SC Freiburg 21/32 (30:30). 9. Wolfsburg 21/28 (25:26). 10. Eintracht Frankfurt 22/28 (37:35). 11. Union Berlin 21/26 (25:32). 12. Augsburg 21/26 (33:44). 13. 1. FC Köln 20/23 (27:38). 14. Hertha Berlin 21/23 (25:37). 15. Mainz 05 21/21 (31:48). 16. Fortuna Düsseldorf 21/17 (20:42). 17. Werder Bremen 21/17 (25:48). 18. Paderborn 21/16 (26:45).

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Von der Leyen will Änderungen am EU-Haushaltsplan wegen Coronavirus
International

Von der Leyen will Änderungen am EU-Haushaltsplan wegen Coronavirus

Die EU-Kommission will Änderungen am geplanten nächsten siebenjährigen Haushaltsrahmen der Europäischen Union vorschlagen. Damit will sie die wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Krise bewältigen.

Die A2 bei Hergiswil wird im April und Mai mehrmals gesperrt
Regional

Die A2 bei Hergiswil wird im April und Mai mehrmals gesperrt

Die Autobahn A2 bei Hergiswil wird wegen den dort laufenden Bauarbeiten in den nächsten zwei Monaten mehrmals gesperrt. Grund dafür ist, dass die Baustelle vom seeseitigen Fahrbahnrand in die Mitte gezügelt wird.

Grosse Sportverbände begrüssen IOC-Entscheid für den Sommer 2021
Sport

Grosse Sportverbände begrüssen IOC-Entscheid für den Sommer 2021

Die grossen Sportverbände sind mit dem Entscheid des IOC, die Olympischen Spiele von Tokio im Sommer 2021 auszutragen, einverstanden.

Das Sunshine Mini-Konzert
Regional

Das Sunshine Mini-Konzert

NEU: Täglich um 13.05 und 19.30 Uhr auf Sunshine Radio gibt's von Musikern aus der Region und der ganzen Schweiz das Mini-Konzert direkt für euer Wohnzimmer. Radio einschalten und live dabei sein. Hier gibt es das Line Up der nächsten Tage.