Drei Menschen bei Sturz in Eisspalte im Kanton Bern schwer verletzt


News Redaktion
Schweiz / 24.09.20 18:00

Drei Menschen sind bei einem Sturz in eine Eisspalte am Obertalgletscher im Kanton Bern am Donnerstag schwer verletzt worden. Sie wurden in einer aufwändigen Rettungsaktion mit vier Helikoptern gerettet.

Für die Rettung der Verunfallten am Obertalgletscher BE standen mehrere Helikopter im Einsatz. (FOTO: Rettungsflugwacht Rega)
Für die Rettung der Verunfallten am Obertalgletscher BE standen mehrere Helikopter im Einsatz. (FOTO: Rettungsflugwacht Rega)

Die drei Personen waren am Donnerstag in einer sechsköpfigen Gruppe unterwegs, als sie aus unbekannten Gründen kurz nach dem Mittag am oberen Ende des Gletschers in eine Spalte zwischen Fels und Gletscher fielen, wie die Rettungsflugwacht (Rega) mitteilte. Die Retter seilten sich sich in den Bergschrund ab. Danach wurden die Verletzten nacheinander aus der Spalte geborgen.

An einer Rettungswinde wurden die Verletzten vom Gletscher zu einem Zwischenlandeplatz bei einem nahegelegenen Bergsee geflogen. Dort wurden sie medizinisch weiter versorgt und in Rettungshelikopter umgeladen. Diese brachten die Patienten in mehrere Spitäler.

Im Einsatz standen insgesamt drei Rettungshelikopter, ein Transporthubschrauber sowie fünf Bergretter. Der Obertalgletscher im Berner Oberland befindet sich an der Grenze zum Kanton Uri.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

SAP kappt Ziele wegen Corona und Schwenk zur Cloud
Wirtschaft

SAP kappt Ziele wegen Corona und Schwenk zur Cloud

Die Covid-19-Pandemie setzt Europas grösstem Softwarehersteller SAP stärker zu als bisher gedacht. Weil die Nachfrage wegen neuer Beschränkungen verhaltener ausfiel als erwartet, geht das Management nun von weniger Umsatz in diesem Jahr aus.

Mitarbeitende auf Abruf erhalten auch Kurzarbeits-entschädigung
Schweiz

Mitarbeitende auf Abruf erhalten auch Kurzarbeits-entschädigung

Mitarbeitende auf Abruf sollen in der Coronavirus-Krise auch weiterhin Kurzarbeitsentschädigung beantragen können. Dies hat der Bundesrat am Mittwoch entschieden. Auf zusätzliche Wirtschaftshilfen verzichtete die Landesregierung dagegen.

Bayer stärkt mit Milliardenübernahme Geschäft mit Zelltherapien
Wirtschaft

Bayer stärkt mit Milliardenübernahme Geschäft mit Zelltherapien

Bayer baut sein Geschäft mit Zell- und Gentherapien mit der Milliardenübernahme des US-Unternehmens Asklepios BioPharmaceutical aus. Für den Kauf von AskBio flössen zunächst zwei Milliarden US-Dollar (rund 1,8 Mrd Fr.).

George Clooney in Sci-Fi-Thriller nach Apokalypse
International

George Clooney in Sci-Fi-Thriller nach Apokalypse

Hollywood-Star George Clooney (59) zeigt sich in dem Trailer zu dem Science-Fiction-Thriller "The Midnight Sky" als einsamer Forscher mit grauem Vollbart.