Drei mutmassliche Einbrecherinnen in Luzern ertappt


Roman Spirig
Regional / 12.02.19 18:31

Drei Frauen sind heute Dienstagmittag bei einem mutmasslichen Einbruchsversuch in der Stadt Luzern von Anwohnern ertappt worden. Zwei von ihnen konnte die Polizei festnehmen, einer gelang die Flucht.

Drei mutmassliche Einbrecherinnen in Luzern ertappt
Drei mutmassliche Einbrecherinnen in Luzern ertappt

Die drei Frauen befanden sich kurz vor Mittag im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses im Schönbühlquartier, dessen Eingangstür aufgewuchtet wurde, wie die Luzerner Polizei mitteilte. Bei einer Wohnung blieb es beim Versuch, die Wohnungstüre aufzubrechen.

Als die Anwohner auftauchten, ergriffen die drei Frauen die Flucht. Zwei von ihnen konnten die Anwohner bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Bei einer Leibesvisitation der 36-Jährigen aus der ehemaligen Bundesrepublik Jugoslawien und der 24-jährigen Rumänin kam Einbruchwerkzeug zum Vorschein.

Der dritten mutmasslichen Täterin gelang die Flucht. Obwohl mehrere Polizeipatrouillen gemeinsam mit einem Diensthund die Verfolgung aufnahmen, konnte sie nicht aufgehalten werden.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Einbrecher ergattern in Schindellegi mehrere zehntausend Franken
Regional

Einbrecher ergattern in Schindellegi mehrere zehntausend Franken

Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren zehntausend Franken haben Einbrecher am Mittwochabend in einer Wohnung in Schindellegi SZ erbeutet.

Dreieinhalb Jahre Gefängnis nach Vergewaltigung der eigenen Tochter
Schweiz

Dreieinhalb Jahre Gefängnis nach Vergewaltigung der eigenen Tochter

Ein 40-jähriger Mann muss wegen der Vergewaltigung seiner Tochter dreieinhalb Jahre ins Gefängnis. Das Neuenburger Strafgericht hat in einem Berufungsprozess das erstinstanzliche Urteil bestätigt.

Nestlé macht 2018 deutlich mehr Gewinn
Wirtschaft

Nestlé macht 2018 deutlich mehr Gewinn

Nestlé ist im vergangenen Geschäftsjahr 2018 im Rahmen der Erwartungen gewachsen. Unter dem Strich gelang dank Sondereffekten ein Gewinnsprung.

Ambris Dotti fällt erneut aus
Sport

Ambris Dotti fällt erneut aus

Ambri-Piotta muss für etwa eine Woche ohne Isacco Dotti auskommen. Der 26-jährige Verteidiger erlitt eine Prellung am rechten Oberschenkel. Bereits vor dem Jahreswechsel musste Dotti, der in 35 von 41 Meisterschaftspielen eingesetzt wurde, wegen einer Muskelverletzung am selben Bein für einen Monat aussetzen.