Drei neue Covid-19-Ansteckungen in 24 Stunden


News Redaktion
Schweiz / 02.06.20 12:26

In der Schweiz und in Liechtenstein sind innerhalb eines Tages noch drei neue Ansteckungen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Am Vortag waren es deren neun. Am Sonntag und Samstag waren je 17 neue Fälle gemeldet worden, am Freitag 32.

In den vergangenen 24 Stunden wurden in der Schweiz drei neue Covid-19-Infektionen gemeldet. (FOTO: KEYSTONE/EPA/CDC HANDOUT)
In den vergangenen 24 Stunden wurden in der Schweiz drei neue Covid-19-Infektionen gemeldet. (FOTO: KEYSTONE/EPA/CDC HANDOUT)

Insgesamt gab es 30874 laborbestätigte Fälle, wie das Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Dienstag mitteilte. Die Fallzahlen unterliegen einer wöchentlichen Schwankung mit tieferen Zahlen am Wochenende. Viele Kantone haben die Zahlen über das Pfingstwochenende nicht aktualisiert.

Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit der Lungenkrankheit Covid-19 in allen Kantonen zusammen betrug nach einer Zählung der Nachrichtenagentur Keystone-SDA am Dienstagmittag 1920, gleich viele wie an den drei Tagen zuvor. Keystone-SDA analysiert die auf den Internetseiten der Kantone vorliegenden offiziellen Daten.

Das BAG gab die Zahl der Todesopfer im Zusammenhang mit Covid-19 mit 1657, gleich viele wie am Vortag. Das entspreche 19 Todesfällen pro 100000 Einwohner. Das Bundesamt bezieht sich auf die Meldungen, die die Laboratorien sowie Ärztinnen und Ärzte im Rahmen der Meldepflicht bis Montagmorgen übermittelt hatten. Die Zahl könne deshalb von den Zahlen der Kantone abweichen, schreibt das BAG.

Die Zahl der durchgeführten Tests auf Sars-CoV-2, den Erreger von Covid-19, belaufen sich bisher insgesamt auf 400793. Bei neun Prozent dieser Tests fiel das Resultat positiv aus. Auf 100000 Einwohnerinnen und Einwohner gab es 360 Ansteckungen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Lufthansa-Chef verteidigt trotz früherer Gewinne Swiss-Staatshilfe
Wirtschaft

Lufthansa-Chef verteidigt trotz früherer Gewinne Swiss-Staatshilfe

Lufthansa-Chef Carsten Spohr hat trotz jahrelanger Millionen-Gewinne die beantragten Milliarden-Staatshilfen für die Tochterairline Swiss in einem Interview verteidigt. Swiss überweise nicht bloss Geld an die Zentrale nach Frankfurt, sondern habe Geld zurückerhalten.

Italien lässt Migranten von
International

Italien lässt Migranten von "Ocean Viking" auf Quarantäne-Schiff

Italien erlaubt nach tagelangem Zögern den rund 180 Migranten auf dem privaten Rettungsschiff "Ocean Viking" den Wechsel auf das italienische Quarantäneschiff "Moby Zaza".

Super-League-Start am Wochenende 12./13. September
Sport

Super-League-Start am Wochenende 12./13. September

Die neue Super-League-Saison startet am 12./13. September. Wegen des verspäteten Beginns kommt es im Cup-Wettbewerb zu Anpassungen. Die Klubs der höchsten zwei Ligen greifen ab der 2. Hauptrunde ein.

Immobilienmarkt zeigt sich im Juni robust
Wirtschaft

Immobilienmarkt zeigt sich im Juni robust

Der Immobilienmarkt in der Schweiz hat die Verwerfungen der Schweizer Wirtschaft durch die Corona-Krise recht robust gemeistert. Die jüngste Preisentwicklung im Juni gibt zudem Anlass zur Hoffnung auf eine Erholung der Wirtschaft.