Dritter Weltcupsieg von Aerials-Freestyler Noé Roth


News Redaktion
Sport / 22.01.23 20:55

Der Aerials-Freestyler Noé Roth feierte im kanadischen Le Relais am Sonntagabend den dritten Weltcupsieg.

Kopfüber durch die Lüfte von Kanada: Noé Roth gewinnt in Le Relais zum dritten Mal ein Weltcupspringen. (FOTO: KEYSTONE/AP/Jacques Boissinot)
Kopfüber durch die Lüfte von Kanada: Noé Roth gewinnt in Le Relais zum dritten Mal ein Weltcupspringen. (FOTO: KEYSTONE/AP/Jacques Boissinot)

Der Mann aus Baar zeigte in allen drei Sprüngen starke Leistungen. Auch im Super-Final der Top 6, in dem der Wettkampf wieder bei null beginnt, landete er ohne Wackler.

Roth ist derzeit der sicherste Wert im Schweizer Team. Bereits in den ersten zwei Wettkämpfen der Saison hatte er Platz 2 belegt. Der 22-Jährige darf den Weltmeisterschaften in einem Monat in Bakuriani mit Zuversicht entgegen blicken, denn er hat noch schwierigere Sprünge mit drei Saltos und fünf Schrauben in der Hinterhand. Spätestens in Georgien wird Roth dann auch von den in Kanada fehlenden Chinesen herausgefordert werden.

Der junge Andrin Schädler aus Ottenbach erreichte erstmals in seiner Karriere den Super-Final. Der Zürcher zeigte einen Sprung mit hohem Schwierigkeitsgrad, landete aber nicht perfekt - Platz 6. Pirmin Werner, der Auftaktsieger von Ruka, verpasste als Siebenter bereits zum zweiten Mal die Endausmarchung.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Fluggastverkehr erreicht in diesem Jahr wieder Vor-Corona-Niveau
Wirtschaft

Fluggastverkehr erreicht in diesem Jahr wieder Vor-Corona-Niveau

Der Fluggastverkehr könnte einer Uno-Organisation zufolge in diesem Jahr wieder das Niveau vor Beginn der Corona-Pandemie erreichen.

Schweizer Skigebiete in Sportferien sehr gut gebucht
Wirtschaft

Schweizer Skigebiete in Sportferien sehr gut gebucht

Die Schweizer Skigebiete blicken mit Optimismus auf die beginnenden Sportferien. Die Buchungslage ist meist gut oder sehr gut, wie eine Umfrage bei mehreren Tourismusverantwortlichen ergab. Der jüngste Schneefall hat dabei geholfen.

Selenskyj schwört Europa auf
International

Selenskyj schwört Europa auf "historischen Kampf" gegen Russland ein

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat die Bürgerinnen und Bürger der EU in einer emotionalen Rede im Europaparlament auf den gemeinsamen Kampf gegen Russland eingeschworen. Zugleich bedankte er sich in seiner rund 15-minütigen Ansprache für die Hilfe im Krieg gegen Russland.

Jil Teichmann wird der Favoritenrolle gerecht
Sport

Jil Teichmann wird der Favoritenrolle gerecht

Jil Teichmann gewinnt beim WTA-500-Turnier in Abu Dhabi gegen Dajana Jastremska aus der Ukraine 6:3, 7:6 (7:5).