Durchbruch des Luzerner Bahndamms soll erneut geprüft werden


Roman Spirig
Regional / 03.09.19 16:00

"Die Zeit ist reif für den Dammdurchbruch", finden Stadtparlamentarier der SP, GLP und der Grünen. Sie bitten den Luzerner Stadtrat in einem Postulat, die Idee des 2007 geplanten Durchbruchs durch den Bahndamm zwischen Lädeliplatz und Dammstrasse wieder aufzunehmen.

Durchbruch des Luzerner Bahndamms soll erneut geprüft werden (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Durchbruch des Luzerner Bahndamms soll erneut geprüft werden (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Der Stadtrat nimmt das Postulat entgegen, wie aus seiner am Dienstag veröffentlichten Stellungnahme hervorgeht. Die darin angeregte Prüfung des Dammdurchbruchs erfolge im Rahmen des bereits laufenden Entwicklungskonzepts Basel-/Bernstrasse.

In den Jahren 2007 und 2010 hatte der Stadtrat beim Stadtparlament einen Ausführungs- und einen Zusatzkredit für die Realisierung des Dammdurchbruchs zwischen Dammstrasse und Lädeliplatz beantragt. Die Kosten wurden zuerst auf 2,91 Millionen Franken, später auf knapp 4 Millionen Franken veranschlagt.

Das Parlament lehnte den Bericht und Antrag mit dem Zusatzkredit wegen der hohen Kosten aber ab. Deshalb konnte der Dammdurchbruch nicht realisiert werden.

Die Postulanten wollen, dass der Stadtrat im "Sinn und Geist" des ursprünglichen Projekts die Idee des Dammdurchbruchs wiederaufnehme und einen Durchgang für den Fuss- und den Veloverkehr erneut prüfe.

Der Stadtrat erkenne, dass ein Durchgang zwischen Dammstrasse und Lädeliplatz einen positiven Effekt auf die Quartierentwicklung haben könnte, wie er nun in der Stellungnahme betont. Er anerkenne auch, dass der Dammdurchbruch bei der Quartierbevölkerung einen hohen Stellenwert einnehme.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

82. Herbstschwingertag
Events

82. Herbstschwingertag

Zum 82. Mal findet am Sonntag, 22. September der Herbstschwingertag in Siebnen statt.

Young Boys - Basel: Der Leader trotzt dem Meister
Sport

Young Boys - Basel: Der Leader trotzt dem Meister

Der FC Basel hat die Leaderposition dank dem 1:1 bei Meister Young Boys verteidigt. Er überzeugt vor allem vor der Pause, während sich der Titelverteidiger den Punkt für die Steigerung in der zweiten Hälfte verdiente.

kultur steinhausen: I QUATTRO
Events

kultur steinhausen: I QUATTRO

Die vier Schweizer Tenöre machen am 20. September Halt im Dreiklang in Steinhausen.

SCL Tigers - Zug: Zug entgleist auch in Langnau
Sport

SCL Tigers - Zug: Zug entgleist auch in Langnau

Der EV Zug, der meistgenannte Meisteranwärter, verlor drei Tage nach dem 5:6 daheim gegen Lausanne auch im Emmental. Die Zuger gingen nach einer 1:0-Führung gegen die SCL Tigers 3:5 unter.