Dustin Jeffrey muss unters Messer


News Redaktion
Sport / 17.10.21 14:29

Der Stürmer Dustin Jeffrey, der am Samstag mit dem SC Bern gegen Ambri-Piotta noch im Einsatz stand und zwei Assists gab, fällt für längere Zeit aus.

Berns Dustin Jeffrey (Nummer 15) wird bis Ende Jahr nicht mehr im Einsatz stehen. Die Schulter muss operiert werden. (FOTO: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)
Berns Dustin Jeffrey (Nummer 15) wird bis Ende Jahr nicht mehr im Einsatz stehen. Die Schulter muss operiert werden. (FOTO: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

Der Kanadier hatte bereits zu Saisonbeginn Probleme mit der Schulter. Inzwischen ist klar, dass eine Operation unumgänglich ist. Jeffrey dürfte bis Ende Jahr ausfallen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Auch Ständerat will Reduktionsziele bis 2024 verlängern
Schweiz

Auch Ständerat will Reduktionsziele bis 2024 verlängern

Die aktuellen CO2-Reduktionsziele in der Schweiz sollen bis 2024 statt wie ursprünglich vorgesehen nur bis Ende des laufenden Jahres gelten. Nach dem National- hat sich am Donnerstag auch der Ständerat für eine Verlängerung ausgesprochen.

Kantonsrats-Kommission ist mehrheitlich für vier Gemeinden
Schweiz

Kantonsrats-Kommission ist mehrheitlich für vier Gemeinden

Die Kommission Inneres und Sicherheit des Ausserrhoder Kantonsrat befürwortet mehrheitlich eine Fusion der 20 Gemeinden zu künftig nur noch vier Gemeinden. Dies entspricht dem Gegenvorschlag der Regierung zur Volksinitiative "Starke Ausserrhoder Gemeinden".

Zürcher Zoo verlegt Vögel wegen Vogelgrippe in die Innenbereiche
Schweiz

Zürcher Zoo verlegt Vögel wegen Vogelgrippe in die Innenbereiche

Nachdem im Zürcher Unterland das Vogelgrippe-Virus H5N1 nachgewiesen worden ist, reagiert der Zoo Zürich: Er verlegt den Grossteil seiner in den Aussenbereichen lebenden Vögel in geschlossene Innenanlagen.

Brand eines Wäschetrockners - 67-jährige Frau im Spital
Schweiz

Brand eines Wäschetrockners - 67-jährige Frau im Spital

Beim Brand eines Wäschetrockners ist am Freitagmorgen in Landschlacht eine Frau verletzt worden. Die 67-Jährige wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf einige zehntausend Franken.