E-Bike-Fahrer in Lugano nach Kollision mit Auto schwer verletzt


News Redaktion
Schweiz / 27.09.20 00:31

Ein 63-jähriger E-Bike-Fahrer ist am Samstagnachmittag bei einem Zusammenstoss mit einem Auto in Viganello bei Lugano TI lebensgefährlich verletzt worden. Nach der Erstversorgung brachten Rettungskräfte des Grünen Kreuzes den Mann mit einer Ambulanz ins Spital.

In Lugano ist am Samstag eine 86-jährige Automobilistin mit einem 63-jährigen E-Bike-Fahrer zusammengestossen. Der Mann wurde lebensgefährlich verletzt. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/CARLO REGUZZI)
In Lugano ist am Samstag eine 86-jährige Automobilistin mit einem 63-jährigen E-Bike-Fahrer zusammengestossen. Der Mann wurde lebensgefährlich verletzt. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/CARLO REGUZZI)

Der Unfall ereignete sich am Samstag kurz nach 16.30 Uhr. Eine 86-jährige Automobilistin mit Wohnsitz im Raum Lugano fuhr auf der Via La Santa in Richtung Pregassona, wie die Tessiner Kantonspolizei am frühen Sonntagmorgen in einem Communiqué mitteilt.

Als die Autofahrerin nach links in die Via Rava abbiegen wollte, stiess sie mit einem in der Region ansässigen Radfahrer zusammen, der mit seinem E-Bike in entgegengesetzter Richtung unterwegs war. Die Polizei hat eine Untersuchung eingeleitet.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Tiffany - Haben grünes Licht von EU für Übernahme durch LVMH
Wirtschaft

Tiffany - Haben grünes Licht von EU für Übernahme durch LVMH

Der US-Edel-Juwelier Tiffany hat von der Europäischen Union (EU) grünes Licht für die rund 16 Milliarden Dollar schwere Übernahme durch den französischen Luxusgüterkonzern LVMH bekommen. Dies teilte Tiffany am Montag (Ortszeit) mit.

RhB-Zug fährt gegen Steinblöcke: Lokomotivführerin verletzt
Schweiz

RhB-Zug fährt gegen Steinblöcke: Lokomotivführerin verletzt

Bei der Kollision mit mehreren Steinblöcken eines Felssturzes ist am Montagabend in Graubünden die Lokomotivführerin eines Zuges der Rhätischen Bahn (RhB) mittelschwer verletzt worden. 27 Passagiere kamen mit dem Schrecken davon.

Gerichtskommission soll drei Bewerber für Lauber-Nachfolge anhören
Schweiz

Gerichtskommission soll drei Bewerber für Lauber-Nachfolge anhören

Für die Nachfolge des zurückgetretenen Bundesanwaltes Michael Lauber gibt es mehrere Kandidaturen. Die zuständige Subkommission beantragt der Gerichtskommission der Räte, drei Personen anzuhören, die sich für die Führung der Bundesanwaltschaft bewerben.

Schweizer Uhrenindustrie sieht weiterhin schwarz
Wirtschaft

Schweizer Uhrenindustrie sieht weiterhin schwarz

Führungskräfte der Schweizer Uhrenindustrie sehen während der Coronavirus-Krise noch kein Licht am Ende des Tunnels. Rund 85 Prozent der Teilnehmer einer Umfrage rechnen mit trüben Aussichten für die Schweizer Uhrenbranche.