E-Bike-Fahrer stürzt in Root LU in Bach und stirbt


Roman Spirig
Regional / 08.11.18 17:12

Ein E-Bike-Fahrer ist heute Vormittag im luzernischen Root in die Ron gestürzt, als er den Bach auf dem Josef-Roos-Weg überqueren wollte. Eine Passantin holte Hilfe, der 72-jährige Mann starb jedoch noch am Unfallort - trotz Reanimationsversuchen.

E-Bike-Fahrer stürzt in Root LU in Bach und stirbt  (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
E-Bike-Fahrer stürzt in Root LU in Bach und stirbt (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Der Radfahrer fuhr an der Reuss entlang in Richtung Gisikon. Der Mann war in Richtung Gisikon unterwegs. Kurz nachdem er beim Reussfeld auf dem Josef-Roos-Weg die Ron überquerte stürzte er und fiel in den Bach. 

Eine Passantin sah den leblosen Körper in der Ron und holte Hilfe. Die Feuerwehr barg den Mann an Land, wo er von einem Rettungsteam reanimiert wurde. Der 72-jährige Schweizer ist noch am Unfallort verstorben.

Für mehr News - hier klicken

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Bei RUAG bleibt kein Stein auf dem andern! Bundesrätin Amherd erklärt Privatisierung und Verkauf
Schweiz

Bei RUAG bleibt kein Stein auf dem andern! Bundesrätin Amherd erklärt Privatisierung und Verkauf

Beim bundesnahen Rüstungs- und Technologiekonzern Ruag bleibt in den nächsten Jahren kein Stein auf dem anderen: Der internationale Unternehmensteil soll vollständig privatisiert oder verkauft werden. Die Arbeitsplätze in der Schweiz sind mittelfristig gesichert.

Offenbar
International

Offenbar "terroristischer" Angriff in Utrecht in den Niederlanden

Bei einem Angriff in einer Strassenbahn in Utrecht hat ein Schütze einem Medienbericht zufolge mindestens einen Menschen getötet und mehrere weitere Menschen verletzt.

SVP Aargau hält an Regierungsrätin Roth fest, droht aber mit Rücktrittsforderung
Regional

SVP Aargau hält an Regierungsrätin Roth fest, droht aber mit Rücktrittsforderung

Die SVP Aargau hält vorerst an ihrer Regierungsrätin Franziska Roth fest. Wenn sich die Vorsteherin des Gesundheits- und Sozialdepartementes bei ihrer Amtsführung nicht massiv verbessert, wird sie noch vor den Sommerferien von ihrer Partei zum Rücktritt aufgefordert.

Zwei Personen bei Streit in Zuger Bahnhofshalle verletzt
Regional

Zwei Personen bei Streit in Zuger Bahnhofshalle verletzt

Zwei Gruppierungen junger Männer sind in der Nacht auf Sonntag im Bahnhof Zug aneinander geraten. Mindestens zwei Personen wurden bei der Keilerei verletzt. Der Hintergrund des Vorfalls ist noch nicht geklärt.