E-Bikerin bei Sturz in Erstfeld UR schwer verletzt


News Redaktion
Regional / 05.09.21 15:13

Eine 77-jährige E-Bikerin hat sich am Samstagnachmittag auf der Gotthardstrasse in Erstfeld auf der Fahrt in Richtung Schattdorf bei einem Unfall schwer verletzt. Beim Überfahren eines Trottoirs stürzte sie kopfüber vom Bike. Sie wurde ins Kantonsspital Uri überführt.

Eine 77-jährige E-Bikerin ist am Samstag beim Überfahren eins Trottoirs kopfüber von ihrem Bike gestürzt. Sie musste mit schweren Verletzungen ins Spital gebracht werden. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Eine 77-jährige E-Bikerin ist am Samstag beim Überfahren eins Trottoirs kopfüber von ihrem Bike gestürzt. Sie musste mit schweren Verletzungen ins Spital gebracht werden. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

In Erstfeld habe die E-Bikerin die Fahrbahn überqueren wollen, um zu einem gegenüberliegenden Ausstellplatz zu gelangen, teilte die Urner Kantonspolizei am Sonntag weiter mit. Beim Überfahren des noch nicht vollständig asphaltierten Trottoirs sei die Frau kopfüber vom Bike gestürzt. Beim Aufprall auf den Boden verletzte sich die Frau schwer.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Gerechtigkeit für Epsteins Opfer? - Ex-Partnerin Maxwell vor Gericht
International

Gerechtigkeit für Epsteins Opfer? - Ex-Partnerin Maxwell vor Gericht

Besonders zuversichtlich dürfte Ghislaine Maxwell ihrem ersten Prozesstag kaum entgegenschauen. Vier Mal hatten die Anwälte der Ex-Partnerin des gestorbenen US-Multimillionärs Jeffrey Epstein beantragt, sie aus der U-Haft zu entlassen. Vier Mal lehnte die New Yorker Richterin Alison Nathan wegen Fluchtgefahr ab - was bereits als Indiz für das Klima vor Gericht gewertet wird.

Zu viel Neuschnee: Speed-Auftakt der Männer erst am Samstag
Sport

Zu viel Neuschnee: Speed-Auftakt der Männer erst am Samstag

Die erste Weltcup-Abfahrt des Winters vom Freitag ist abgesagt. Reichlich Neuschnee sowie anhaltende Schneefälle verunmöglichen eine Durchführung des ersten Speedrennens.

SP Stadt Zürich kündigt Volksinitiativen zur Wohnraumpolitik an
Schweiz

SP Stadt Zürich kündigt Volksinitiativen zur Wohnraumpolitik an

Mit einem ganzen Bündel an Massnahmen will die SP Stadt Zürich für mehr günstigen Wohnraum sorgen. Unter anderem will sie eine städtische, sowie zwei kantonale Volksinitiativen lancieren.

Interpol wählt Al-Raisi trotz Foltervorwürfen zu neuem Chef
International

Interpol wählt Al-Raisi trotz Foltervorwürfen zu neuem Chef

Trotz Foltervorwürfen hat die internationale Polizeiorganisation Interpol einen Generalmajor aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, Ahmed al-Raisi, zu ihrem neuen Präsidenten gewählt. Al-Raisi war bislang Generalinspekteur beim dortigen Innenministerium.